12 Tage geführte Kleingruppenreise Südafrika

Entdecken Sie Kapstadt, die Garden Route und den Kruger Nationalpark in der Kleingruppe

Tour-Code: GRSA010

12 Tage
ab € 2.819,-
  • 2 - 18 Personen
  • exkl. Flug

Erleben Sie die Höhepunkt Südafrikas bei dieser geführten Tour in einer Kleingruppe. Begleitet werden Sie von einem deutschsprachigem Guide und der Transport erfolgt in klimatisierten Bussen. Sie beginnen das Abenteuer in Kapstadt und machen sich auf den Weg nach Mossel Bay. Unterwegs machen Sie einen Abstecher zum Leuchtturm von Kap Aghullas, dem südlichsten Punkt Afrikas. Danach geht es nach Oudtshoorn, wo Sie eine Straußenfarm besuchen, Weinproben nehmen können und eine Tour durch die Cango Caves unternehmen. Die Tour führt Sie weiter entlang der landschaftlich spektakulären Garden Route an der gebirgigen Südküste Afrikas bis nach Knysna, das in einer natürlichen Bucht bzw. Flussmündung liegt. Der Ort ist bekannt für die magischen Knysna Wälder und die Knysna Elefanten. Ein Highlight ist der Tsitsikamma Nationalpark. Der Park besteht aus einer 80 km langen, felsigen Küste mit spektakulärer Landschaft und Meeresblicken. Eine bergige Region mit abgelegenen Tälern, gemäßigten Temperaturen im Hochwald und tiefen Schluchten bis ans Meer. Als nächstes folgt die „freundliche Stadt“ –  Gqeberha (besser bekannt unter dem Namen Port Elizabeth). Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt, bevor Sie per Inlandsflug nach Johannesburg reisen. In Johannesburg haben Sie 2 Tage Zeit um die Sehenswürdigkeiten und die bewegte Geschichte der Stadt und seiner Bewohner kennenzulernen. Am nächsten Morgen fahren Sie zum weltberühmten Kruger Nationalpark. Hier haben Sie die Möglichkeit auf mehreren Pirschfahrten durch den Park, der für seine Flora und Fauna bekannt ist, den  „Big Five“ zu begegnen. Die Abende verbringen Sie am Lagerfeuer in einer traumhaften Lodge. Sie können optional eine Tagestour entlang der spektakulären Panorama Route, einer der schönsten Straßen der Region,  mit fantastischen Ausblicken, unglaublich schöner Landschaftszenen und exquisiten Wasserfällen, unternehmen. Sie besuchen einige Aussichtspunkte und den Blyderiver Canyon – dem weltweit drittgrößten Canyon seiner Art. Anschließend geht es zurück nach Johannesburg. Hier endet ihre Entdeckungsreise durch das vielseitige Land ganz im Süden Afrikas.

 

 

Highlights der Reise

  • Kapstadt
  • Leuchtturm von Kap Aghullas
  • Cango Caves
  • Garden Route
  • Tsitsikamma Nationalpark
  • Port Elizabeth und Johannesburg
  • Kruger Nationalpark
  • Blyderiver Canyon (Panorama Route)

Reiseverlauf

Alle öffnen
Tag 1: Von Kapstadt nach Mossel Bay
F
sunrise-gc84cdffca_1280.jpg

TAG 1: KAPSTADT - MOSSEL BAY
Nach einer frühmorgendlichen Abfahrt von Kapstadt fahren wir entlang des  Sir Lowry's Pass, mit seiner herrlichen Aussicht, nach Grabouw und Elgin, einer üppigen Landschaft umgeben majestätischen Bergen. Auch halten sie entlang der Strecke bei einem der “farmstalls”, vollgepackt mit heimischen Produkten der Region. Unsere Reise geht weiter zum  Kap Agulhas, der  südlichsten Spitze Afrikas, wo sich der Atlantik und der Indische Ozean treffen. Das Gebiet ist weitgehend unberührt und unerforscht, seine schroffe Küstenlinie übers.t mit versunkenen Schiffen. Der  historische Leuchtturm von Cape Agulhas gilt als Symbol für die Spitze Afrikas und schafft unvergessliche Erinnerungen. Nach diesem aufregenden Erlebnis fahren wir über den historischen Ort Swellendam, die drittälteste Stadt Südafrikas, nach  Mossel Bay, von wo sich die Garden Route bis zum Storms River im Osten erstreckt. Übernachtung in Mossel Bay.
Tagesstrecke: 507 km

Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück
Tag 2: Von Mossel Bay nach Oudtshoorn
F / A
ostriches-ga9a31b4f1_1920.jpg

TAG 2: MOSSEL BAY - OUDTSHOORN
Nach dem Frühstück besuchen wir die Grotte Cape St Blaize, die älteste Archaeologische Ausgrabungsstätte Südafrikas, als „Cradle of Human Culture“ (Wiege des Menschens Kultur) bekannt. Weiterfahrt nach Oudtshoorn, der Straußenhauptstadt der Welt und Heimat der spektakulären Kalksteinhöhlen der Cango Caves. Sie besuchen eine Straußenfarm für eine geführte Tour. Genießen Sie eine Weinprobe in einem lokalen Weingut, bevor Sie eine Tour durch die Cango Caves unternehmen, eines der großen Naturwunder der Welt, das über Jahrhunderte von der Natur geformt wurde. Übernachtung in Oudtshoorn. [Frühstück & Abendessen]
Tagesstrecke: 155 km

Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück / Abendessen
Tag 3 - 4: Von Oudtshoorn nach Knysna
F / M
knysna-g9c30854b4_1280.jpg

TAG 3: OUDTSHOORN - KNYSNA
Nach dem Frühstück fahren wir über den  Outeniqua Pass nach George, die sechst älteste Stadt in Südafrika. Es gibt hier viele historische Anzeichen wie den “Sklavenbaum” und die King Edward VII Bibliothek, die als bestes Exemplar der "Edwardian Architecture" in der Stadt bezeichnet wird. Die Reise geht weiter durch  Wilderness, ein attraktiver Urlaubsort, bis  Knysna, als Austern “Box” von Südafrika bekannt. Behaglich liegt der Ort an der schönen Lagune, zentral entlang der Garden Route. Wir besuchen die magischen Knysna Wälder, dem Tummelplatz der äußerst zurück gezogenen (ja unsichtbaren) Knysna Elephanten. Erfahren sie die Geschichten der („Woodcutter”) Holzfäller, die in den Wäldern arbeiteten, über die Elephanten, die bis zur Ausrottung gejagt wurden, und der Entdeckung von Gold. Den Tag beenden wir mit dem Besuch beim „ Dalene Matthee Big Tree Memorial“, einer Gedenkstätte mit einem enormen Gelbholzbaum (Yellowwood), über 880 Jahre alt. Sie ist Matthee gewidmet, die eine bekannte Authorin von vier Büchern über die Knysna Wälder war. Genießen sie ein köstliches Mittagessen im Wald, mit traditioneller Cuisine, ein wahrer Genuss vorort im „Totties Farm Kitchen“. Übernachtung in Knysna. [Frühstück & Mittagessen]
Tagesstrecke: 170 km

 

TAG 4: KNYSNA
Heute können sie die Naturschönheiten der Umgebung von Knysna weiter erforschen. Wir beginnen mit einem Besuch im Forest Legends Museum (Legenden über die Wälder), wo wir Werkzeuge und Haushaltsartikel der Holzfäller vorfinden, die bunte Old Suzie steam engine (Dampfmaschine), die Strom produzierte, und das prächtige Old Forester’s House, vom Förster David Ernest Hutchins, der der erste war, der den indigenen (Ur-)wald in haltbarer Art betrieb. Danach haben sie die Möglichkeit das Monkeyland Primate Sanctuary (Primaten / Affen Schutzgebiet) zu besuchen, wo sie eine Anzahl dieser „Primaten“ sehen, wie sie sich frei im Wald bewegen. Das mit Auszeichnungen anerkannte Schutzgebiet ist weit bekannt für seine Bemühungen früher eingesperrte Primaten zu rehabilitieren und danach frei zu setzen. Ein Teil der Kosten sorgen dafür, daß diese gefährdeten Arten doch überleben und sich fortpflanzen können, um zukünftig in die Wildniss zurück zu kehren. Dann geht die Reise weiter zum bekannten “Eastern Head”, wo man eine spektakuläre Aussicht über die Knysna Heads (Landzungen) genießen kann (Wetter bedingt). Danach fahren wir nach Brenton on Sea, ein atemberaubender Urlaubsort und ein Paradies für Naturliebhaber. Es gibt dort fast unberührte Strände in ruhevoller Umgebung, wo sie den restlichen Nachmittag mit Muße verbringen können. Übernachtung in Knysna. [Frühstück]
Tagesstrecke: 110 km

Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück / Mittagessen
Tag 5: Von Knysna nach Tsitsikamma
F
tsitsikamma-g1b15bbf56_1280.jpg

TAG 5: KNYSNA - TSITSIKAMMA
Wir kommen nach Plettenberg Bay, als Juwel der Garden Route bezeichnet, und besuchen das Vogelparadies Birds of Eden. Es ist das größte Voliere (Vogelzelt) weltweit für frei fliegende Vögel. Das Schutzgebiet wurde als sichere Herberge entwickelt, um einer großen Anzahl afrikanischer Vögel freien Flug zu gewähren. Ein Teil der Kosten steht bereit um genetisch reine Arten verschiedener Taxa (Abstammungsgemeinschaften) in halb-wildem Zustand zu schützen, und die Samen dieser für eine zukünftige Wiedereinführung zu halten. Es geht weiter zur Bloukrans Brücke, wo zur Zeit der weltweit höchste Bungeesprung von einer  Brücke geboten wird. Danach besuchen wir den Tsitsikamma Nationalpark am Storms River Mouth (Flussmündung) - (Wetter bedingt). Der Tsitsikamma Nationalpark besteht aus einer 80 km langen, felsigen Küste mit spektakulärer Landschaft mit Meeresblicken. Eine bergige Region mit abgelegenen Tälern, mit Bergfynbos bewachsen, gemäßigten Temperaturen im Hochwald und tiefen Schluchten bis ans Meer. Übernachtung in der Tsitsikamma Gegend. [Frühstück]
Tagesstrecke: 100 km

Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück
Tag 6: Vom Tsitsikamma nach Port Elizabeth + Inlandsflug nach Johannesburg
F
port-elizabeth-gd76c26ee9_1280.jpg

TAG 6: TSITSIKAMMA - PORT ELIZABETH - JOHANNESBURG
Weiterfahrt in östlicher Richtung entlang der Tsitsikamma Wälder nach Gqeberha (Port Elizabeth), bekannt als die „freundliche Stadt“, mit einem wunderbaren Klima. Genießen Sie eine orientierende Stadtrundfahrt, bevor die Reise in Gqeberha (Port Elizabeth) endet. Auf Wunsch können Gäste am Dawid Stuurman Flughafen abgesetzt werden. [Frühstück]
Tagesstrecke: 185 km

Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück
Tag 7 - 8: Johannesburg
F
johannesburg-g9e32e8db1_1280.jpg

TAG 7: JOHANNESBURG
Sie verbringen einen ganzen Tag damit die Vorstadt Soweto und Umgebung zu erforschen, wo viele der “wasserscheidenden” (Wendepunkt-) Ereignisse im Kampf gegen die Apartheid stattfanden. Wir beginnen die Fahrt am FNB Stadion, auch als “Soccer City” (Fußballstadt) bekannt, Austragsort des Finale im 2010 FIFA Weltcup. Es war hier, wo Nelson Mandela seine erste Ansprache in Johannesburg gab, nachdem er 1990 aus der Gefangenschaft entlassen wurde. Die Fahrt geht weiter durch Diepkloof, wo Soweto’s reichste Menschen leben, und Kliptown, wo die Freedom Charter (Freiheitscharta) 1955 offiziell erklärt wurde. Wir fahren entlang der Regina Mundi Kirche, die eine zentrale Rolle während dem langen Wiederstand der “Township” gegen Apartheid spielte. Dann kommen wir zur Vilakazi Straße, die wohl berühmteste Straße in Soweto, wo zwei der Nobel Preisträger einst lebten, Nelson Mandela und Desmond Tutu. Den Nachmittag beschließen wir mit Besuch beim Hector Pieterson Memorial, und im dazugehörigen Museum. Hier gedenkt man an die Rolle des Streits der einheimischen Studenten gegen Apartheid, wie auch im renommierten Apartheid Museum, das die gesamte Geschichte der Apartheid Ära in Südafrika zeigt. Es geht zurück zum Hotel zur Übernachtung in Johannesburg. [Frühstück]
Tagesstrecke: 100 km

TAG 8: JOHANNESBURG
Dieser Tag steht ganz zu Ihrer feien Verfügung (unbegleitet). Sie können an einem Spaziergang durch die Innenstadt von Johannesburg teilnehmen (optional und auf eigene Kosten) oder Sie unternehmen einen Einkaufsbummel durch den Mandela Square mit seinen vielen Geschäften und Boutiquen. Übernachtung in Johannesburg. [Frühstück]

Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück
Tag 9 - 10: Von Johannesburg zum Kruger Nationalpark
F / A
kudu-g15ac39450_1280.jpg

TAG 9: JOHANNESBURG - KRUGER NATIONALPARK
Heute Morgen werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und fahren in Richtung Osten in die Region Mpumalanga. Nach Zimmerbezug in der Lodge fahren wir in den weltberühmten Kruger Nationalpark und verbringen den Nachmittag mit Tierbeobachtung im geschlossenen Touringfahrzeug. Der Nationalpark bietet einige der besten Möglichkeiten zur Wildbeobachtungen und der Besucher wird bald erkennen was für eine Herausforderung es ist dieses einzigartige Reservat zu verwalten. Rückkehr zur Lodge. Abendessen und Übernachtung. [Abendessen]
Tagesstrecke: 430 km

TAG 10: KRUGER NATIONALPARK
Der Tag beginnt mit sehr frühem Morgenkaffee oder Tee, und danach die fesselnde Safarifahrt im offenen Fahrzeug (der Ranger spricht Englisch) durch den Kruger Nationalpark, mit gepacktem Frühstück. Ihr Guide / Ranger wird versuchen, Sie mit Sichtungen der “Big Five” zu verwöhnen, und auch mit vielem „normalem“ Wild und den vielzähligen Vogelarten. Fakultativ können sie auch die Krügerpark Anti-Poaching Dog Unit (Anti-Wilderei Hundeeinheit) besuchen, je nach Möglichkeit. Sie treffen die Hunde die trainiert sind, die Fährte der Wilderer im Gelände zu finden, Feuerwaffen und Munition wahrzunehmen, wie auch Wildprodukte zu entdecken, die Leute durch die Tore des Kruger Nationalparks bringen wollen. Ein Teil der Kosten fließt in die Haltung der Hunde, sodass Sie die best mögliche Betreuung bekommen, angesichts der Wichtigkeit ihrer Arbeit. Wir kehren zur Lodge zurück, zum Lunch (eigene Kosten) und kurzer Siesta. Nachmittags gehen wir wieder auf Pirschfahrt durch die herrlichen Weiten des Kruger Nationalparks. Genießen sie die Pirschfahrt am Nachmittag in ihrem geschlossenen Fahrzeug (Bus), während wir die „Big Five“, wie auch andere seltene und gefährdete Arten, suchen. Fakultativ sind auch wieder Pirschfahrten im offenen Fahrzeug möglich. Wir kehren zur Lodge zurück, zum Dinner (Abendessen) draußen ums Lagerfeuer. [Frühstück & Abendessen]
Die heute gefahrene Strecke: 250 km

Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück / Abendessen
Tag 11: Tagestour - Panorama Route
F / A
rondavels-gf5d037408_1280.jpg

TAG 11: MPUMALANGA
Nach dem Frühstück starten Sie zu einem Ausflug entlang der spektakulären  Panorama Route, eine der schönsten Straßen der Region, mit fantastischen Ausblicken, unglaublich schöner Landschaftszenen und exquisiten Wasserfällen. Sie besuchen einige der Aussichtspunkte inklusive  God’s Window (Fenster Gottes), die  Drei Rondawels und  Blyderiver Canyon – dem weltdrittgrößten Canyon seiner Art,  Bourke’s Luck Potholes und das charmante Städtchen  Graskop, eines der ersten Goldgräbersiedlungen des Landes. Sollten Sie es vorziehen nicht an der Panorama Route Tour teilzunehmen, können Sie eine Pirschfahrt im offenen Safari Fahrzeug machen (optional und auf eigene Kosten). Rückkehr zur Lodge, Abendessen und Übernachtung. [Frühstück & Abendessen]
Tagesstrecke: 260 km

Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück / Abendessen
Tag 12: Rückkehr nach Johannesburg und Abreise
F
zebra-g8b1fed232_1280.jpg

TAG 12: JOHANNESBURG
Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Johannesburg. Ankunft am O. R. Tambo International Airport in Johannesburg gegen 14h30, wo die Tour endet. [Frühstück]
Tagesstrecke: 400 km

F - Frühstück, M - Mittagessen, L - Lunchbox, A - Abendessen, AI - Alles inklusive

Termine und Preise

Reisezeitraum Doppelzimmerpreis Einzelzimmerzuschlag Hinweis
Reisezeitraum
06.02 - 17.02.23
Doppelzimmerpreis
2.875 €
Einzelzimmerzuschlag
463 €
Hinweis
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
Reisezeitraum
06.03 - 17.03.23
Doppelzimmerpreis
2.875 €
Einzelzimmerzuschlag
463 €
Hinweis
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
Reisezeitraum
03.04 - 14.04.23
Doppelzimmerpreis
2.875 €
Einzelzimmerzuschlag
463 €
Hinweis
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
Reisezeitraum
03.07 - 14.07.23
Doppelzimmerpreis
2.819 €
Einzelzimmerzuschlag
467 €
Hinweis
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
Reisezeitraum
07.08 - 18.08.23
Doppelzimmerpreis
2.819 €
Einzelzimmerzuschlag
467 €
Hinweis
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
Reisezeitraum
11.09 - 22.09.23
Doppelzimmerpreis
2.819 €
Einzelzimmerzuschlag
467 €
Hinweis
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
Reisezeitraum
02.10 - 13.10.23
Doppelzimmerpreis
2.919 €
Einzelzimmerzuschlag
471 €
Hinweis
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
Reisezeitraum
06.11 - 17.11.23
Doppelzimmerpreis
2.919 €
Einzelzimmerzuschlag
471 €
Hinweis
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
Reisezeitraum
04.12 - 15.12.23
Doppelzimmerpreis
2.919 €
Einzelzimmerzuschlag
471 €
Hinweis
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer

Enthaltene Leistungen

  • 16 Mahlzeiten: 11 Frühstück, 1 Mittagessen, 4 Abendessen einschl. Trinkgeld
  • 11 Übernachtungen, einschl. Gepäckträger
  • Transport in klimatisierten Fahrzeugen, einschl. Maut
  • Leistung eines qualifizierten deutschsprachigen Reiseleiters (Tourist guide)
  • Eintrittskosten wie im Reiseplan beschrieben
  • Trinkwasser in öko-freundlichen Flaschen
  • Reisesicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen

  • FLUG: GQEBERHA (PORT ELIZABETH) – JOHANNESBURG (PLZ/JNB) und Flughafensteuern am TAG 6
  • Bitte buchen Sie einen Flug mit Abflug Gqeberha (Port Elizabeth) nach 14h30. Empfohlener Flug – BA6244 Abflug Gqeberha (Port Elizabeth) 16h15, Ankunft Johannesburg 17h50
  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherungen
  • Visakosten
  • persönliche Ausgaben, z.B für Souvenirs, Getränke
  • optionale Ausflüge

Hinweise

  • Bitte beachten Sie die landesspezifischen Hinweise zum Reiseland sowie die Gesundheitshinweise und Visavorschriften.
  • Eine Malaria Prophylaxe wird empfohlen
  • Die Reiseroute ist von den Wetterbedingungen vor Ort abhängig und daher flexibel.
  • Entfernungen und Zeitangaben sind cirka Werte und strecken- bzw. witterungsabhängig 
  • Das Angebot ist für mobilitätseingeschränkte Personen allgemein nicht geeignet, bitte sprechen Sie uns für weitere Infos an
  • Sollte eine angegebene Unterkunft nicht mehr verfügbar sein, wird eine gleichwertige Alternative gewählt

Tour Höhepunkte

  • Sie besuchen Dassiesfontein, ein “farmstall” (von Landwirten der Umgebung betriebener Laden – auch Padstal genannt), voll gepackt mit heimischen Produkten der Overberg Region
  • Besuch auf Cape Agulhas (dem Südende Afrikas, auch Nadelkap genannt)
  • Besuch auf Cape St Blaize in Mossel Bay, wo sie eine Höhle, die die älteste Archaeologische Ausgrabungsstätte Südafrikas ist, vorfinden, und „Cradle of Human Culture“ (Wiege des Menschens Kultur) genannt wird
  • Geführte Tour in den Kangohöhlen, Weinverköstigung im malerischen Tal von Schoemanshoek, geführte Tour durch eine aktive Straußenfarm in Oudtshoorn
  • Ein Ausflug vertiefender Art in die mythischen Knysna Wälder, wo Legenden um die Holzfäller, Elephanten, Dampfzüge und Goldschürfer, entstanden sind
  • Besuch im Monkeyland Primate Sanctuary (Primaten / Affen Schutzgebiet) & Birds of Eden (Vogelparadies) bei Plettenberg Bay
  • Bloukrans Brücke (mit dem weltweit höchsten Brücken Bungee)
  • Besuch im Tsitsikamma Nationalpark, an der landschaftlich schönen Mündung des Storms River (Sturmfluß)
  • Besuch in der pulsierenden Vorstadt Soweto, der Hector Pieterson Memorial (Gedenkstätte) und dem Museum, und dem Apartheid Museum
  • Zwei Tage Pirschfahrten im Kruger Nationalpark, einschl. einer fesselnden Safarifahrt im offenen Fahrzeug, mit gepacktem Picknick-Frühstück
  • Sie erleben die spektakulär mahlerische Panorama Route, besuchen “God’s Window”, “Three Rondavels”, “Blyde River Canyon” und „Bourke’s Luck Potholes“ (wörtlich übersetzt: Schlaglöcher)
  • Zusätzlich sind fakultative Safarifahrten im offenen Fahrzeug möglich um das Großwilderlebnis weiter zu steigern.
  • Gemütliche Abendessen ums Lagerfeuer


Transport
Der Transport geschieht in klimatisierten Fahrzeugen, den Ansprüchen der Reise entsprechend angepasst (siehe: "Fahrzeug-Informationen")
 

!!Nicht enthalten: Transfer von Port Elizabeth nach Johannesburg (Inlandsflug)!!
FLUG: GQEBERHA (PORT ELIZABETH) – JOHANNESBURG (PLZ/JNB) und Flughafensteuern am TAG 6
Bitte buchen Sie einen Flug mit Abflug Gqeberha (Port Elizabeth) nach 14h30. Empfohlener Flug – BA6244 Abflug Gqeberha (Port Elizabeth) 16h15, Ankunft Johannesburg 17h50
 

Preise (wie quotiert) sind einschließlich der Treibstoffsteuer, die dem jeweiligen Preis angepasst wird. Der Reisepreis kann bei starker Preisteigung der Treibstoffe evtl eine Abgabe erfordern.
 

optionale Ausflüge
Bereichern Sie Ihre Reise mit optionalen Ausflügen, die im Voraus gebucht werden können. Minimum 2 Teilnehmer Preise gültig vom 01/01/23-31/12/23 (Optionale Ausflüge sind nur mit englischem Kommentar erhältlich):

  •  TAG 8: MAROPENG, CRADLE OF HUMANKIND & STERKFONTEIN CAVES AM MORGEN – 164€
    Erleben Sie den Geburtsort des menschlichen Lebens in der Wiege der Menschheit, besuchen Sie das Maropeng Museum und erkunden Sie die Sterkfontein-Höhlen, die Entdeckungsstelle von Frau Ples, dem ersten vollständigen Australopithecus-Schädel.
     
  •  TAG 8: PRETORIA TOUR AM NACHMITTAG – 168€
    Erkunden Sie die Highlights von Pretoria, darunter das Paul-Krüger-Haus, den Kirchplatz, das Voortrekker Monument, die Union Buildings und das Rathaus.
     
  •  TAG 10: KRÜGER NATIONAL PARK – KNP ANTI-POACHING DOG UNIT – 16€ pro Person
    Fakultativ können sie das Krugerpark Anti-Poaching Dog Unit (Anti-Wilderei Hundeeinheit) besuchen, je nach Möglichkeit. Sie treffen die Hunde die trainiert sind, die Fährte der Wilderer im Gelände zu finden, Feuerwaffen und Munition wahrzunehmen, wie auch Wildprodukte zu entdecken, welche Leute durch die Tore des Krüger Nationalparks bringen wollen. Ein Teil der Kosten geht in die Haltung der Hunde, sodass sie die bestmögliche Betreuung bekommen, angesichts der Wichtigkeit ihrer Arbeit.

Südafrika Kleingruppenreisen


 Der Transport der Kleingruppen geschieht in klimatisierten Fahrzeugen, angepasst an die Ansprüchen der Reise und die jeweilige Gruppengröße:

  • 2-8 Teilnehmer fahren im “13-Sitzer” Kleinbus
     
  • 9-11 Teilnehmer fahren in einem “15-Sitzer” Klein / Midibus
     
  • 12-18 Teilnehmer finden in einem (größeren) Bus gut Platz
Haben Sie Fragen zur Reise? Unsere Reiseberater stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.
12 Tage geführte Kleingruppenreise Südafrika