African Dreamtravel hat 4,88 von 5 Sternen 280 Bewertungen auf ProvenExpert.com

22 Tage geführte Madagaskar Safari – East Adventure: Regenwälder, Feuchtgebiete und Wale

Erleben Sie die einzigartige Tierwelt Madagaskars und die Highlights im Inland sowie auf Sainte Marie Island
exkl. Flug, Privatreise

Highlights und Beschreibung

  • Antananarivo
  • Isalo National Park
  • Tsaranoro Valley
  • Ranomafana National Park
  • Antsirabe
  • Andasibe-Mantadia National Park
  • Akanin'ny Nofy Reserve
  • Sainte Marie Island
Chameleon Madagaskar

Erleben Sie eine spannende 22 Tage Madagaskar Safari mit Ihrem privaten Guide

Madagaskar, offiziell bekannt als die Republik Madagaskar, ist eine faszinierende Insel vor der Ostküste Afrikas. Die Hauptstadt des Landes ist Antananarivo, ein geschichtsträchtiger Ort voller lebendiger Kultur und atemberaubender Landschaften. Von dort aus kann man eine spannende Madagaskar Safari durch das Land unternehmen.

Ein beliebtes Reiseziel in Madagaskar ist Toliara, eine Stadt mit wunderschönen Stränden und einem entspannten Küstenleben. Von hier aus geht es weiter nach Ranohira, einem malerischen Ort am Fuße des Isalo Nationalparks. Dieser Park ist berühmt für seine einzigartige Landschaft mit Felsformationen, tiefen Schluchten, Wasserfällen und natürlichen Pools. Es ist ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber.

Weiter geht es ins Tsaranoro Valley, ein Tal mit beeindruckenden Felswänden und spektakulären Aussichten. Hier findet man einige der besten Klettergebiete in Madagaskar. Von dort aus fahren wir nach Ambalavao, einer charmanten Stadt bekannt für ihre Handwerkskunst und die Möglichkeit, lokale handgefertigte Papierprodukte zu kaufen.

Die Reise führt dann weiter nach Ranomafana, dem Standort des Ranomafana Nationalparks. Dieser Park ist einer der bekanntesten Nationalparks Madagaskars und beherbergt eine Vielzahl von Tierarten, darunter seltene Lemuren und endemische Vogelarten. Eine Wanderung durch den dichten Regenwald des Parks ist ein unvergessliches Erlebnis.

Als nächstes auf der Reiseroute liegt Antsirabe, eine bezaubernde Stadt mit kolonialer Atmosphäre und einer Vielzahl von Thermalquellen. Hier kann man eine entspannende Zeit verbringen und das Schmuckhandwerk der Stadt entdecken.

Die Reise führt dann weiter nach Andasibe, dem Tor zum Andasibe-Mantadia Nationalpark. Dieser Park ist eines der bekanntesten Schutzgebiete in Madagaskar und beheimatet den berühmten Indri, den größten lebenden Lemur. Mit etwas Glück kann man hier auch andere Lemurenarten, Chamäleons und eine Vielzahl von Vogelarten entdecken.

Eine weitere lohnenswerte Station auf der Reise ist das Akanin’ny Nofy Reserve, ein Paradies für Naturliebhaber, das per Boot von Tamatave aus erreichbar ist. Hier kann man seltene Lemuren beobachten und inmitten idyllischer Landschaften entspannen.

Die Reise endet schließlich auf Sainte Marie Island, einer tropischen Insel mit weißen Sandstränden und kristallklarem Wasser. Die Insel ist bekannt für ihre atemberaubende Unterwasserwelt und ihre jährlichen Buckelwalsichtungen.

Madagaskar ist ein Land voller Wunder und Überraschungen. Eine Reise durch diese bezaubernde Insel bietet eine einzigartige Gelegenheit, die einmalige Tierwelt, die faszinierende Kultur und die atemberaubende Natur zu entdecken.

Unter dieser Kategorie finden Sie weitere Reisen nach Madagaskar. Oder Sie kontaktieren unser Team unter 02842-2199470 oder unter [email protected]

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Antananarivo
(F)

1. Tag: Willkommen im Ivato Flughafen – Transfer zum Hotel in Antananarivo
Sie werden von einem Reiseführer abgeholt und zum Hotel begleitet, damit Sie sich nach einem langen Flug entspannen können.

 

Antananarivo
Madagaskars Hauptstadt Antananarivo wird liebevoll Tana genannt und thront auf einer majestätischen Bergkette in rund 1400 m Höhe über dem Meeresspiegel. Die Stadt verfügt über ein reiches historisches Erbe, das durch malerische Landschaften und ein großes Netz an herrlichen Wanderrouten ergänzt wird. Von hier aus kann man mehrere Naturschutzgebiete erkunden (der Tsingyde-Bemaraha-Nationalpark mit seinen unglaublichen Kalksteinkarstfelsen sollte nicht verpasst werden). Antananarivo ist für sein pulsierendes Nachtleben bekannt und bietet in einer Vielzahl von Clubs und Bars aufregende lokale Live-Musik. Für Geschichts- und Architekturliebhaber gibt es viel zu sehen – von den Überresten der französischen Kolonialzeit im alten Stadtzentrum bis hin zu den alten malagassischen Palästen und Festungen. Auch das faszinierende Musée de la Photo, der beliebte Parc de Tsarasaotra (ein ausgezeichnetes Vogelschutzgebiet) und der pulsierende Analakely-Markt gehören zu den Highlights der Stadt.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Madagaskar
2. Tag: Toliara
(F)

2. Tag : Toliara / Tuléar

Ein Transfer bringt Sie zurück zum nahe gelegenen Flughafen, damit Sie rechtzeitig für Ihren Flug nach Tuléar einchecken können.

 

Toliara
Diese von den Einheimischen liebevoll als „Stadt der Sonne“ bezeichnete Küstenstadt wird meist als Ausgangspunkt für die Erkundung des Great Reef genutzt. Toliara liegt in einer weiten Küstenebene, umgeben von hohen Dünen und herrlichen Mangroven. Hier gibt es einige ausgezeichnete Restaurants, in denen Sie die fabelhaft frische und schmackhafte lokale Küche probieren können. Die Stadt zeichnet sich durch ein unkonventionelles, tropisches Ambiente, Gebäude im Kolonialstil und staubige Gassen aus, in denen es von bunten Rikschas, den „Pousse-Pousse“, wimmelt. Zu den beliebten Attraktionen vor Ort gehören das Arboretum d’Antsokay, ein beeindruckender botanischer Garten mit mehr als 920 Pflanzenarten, Lemuren, Strahlenschildkröten und Chamäleons, der nahe gelegene Strand von Ifaty, der für sein kristallklares Wasser, seinen goldenen Sand und seine wunderbaren Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten berühmt ist, sowie ein lokaler Markt am Wasser, auf dem verschiedene kunsthandwerkliche Produkte ausgestellt werden.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Madagaskar
3. – 4. Tag: Ranohira
(F)

3. Tag: Ranohira

Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer vierstündigen Fahrt zum Isalo-Nationalpark auf, die Sie durch eine Landschaft führt, die mit ein wenig Phantasie an den Mittleren Westen der Vereinigten Staaten erinnert, ergänzt durch Geisterstädte und Tafelberge. In den folgenden zwei Tagen wohnen Sie in einem schön gelegenen Hotel zwischen den Felsen von Isalo, von wo aus Sie eine herrliche Aussicht haben.

4. Tag: Ranohira

Experten sind sich einig, dass Isalo der beeindruckendste Park im Süden unserer schönen Insel ist. Heute werden Sie den ganzen Tag damit verbringen, diesen Park mit seinen Wasserfällen, natürlichen Schwimmbecken und abenteuerlichen Schluchten zu erkunden. Inmitten dieser Wildnis genießen Sie ein BBQ-Mittagessen, umgeben von spielenden Ringelschwanz- und Rotstirnlemuren. Inclusive: Lunch

 

Ranohira
Die kleine Stadt Ranohira liegt im Süden Madagaskars und ist das Tor zum wunderschönen Isalo-Nationalpark. Umgeben von weitläufigen Graslandschaften und felsigen Gebirgsausläufern ist Ranohira ein ruhiger Außenposten, der einen ausgezeichneten Ort bietet, um zu verschnaufen, bevor man sich auf ein Abenteuer in den Park begibt, das zwischen einigen Stunden und mehreren Wochen dauern kann. In und um Ranohira gibt es eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten, die von einfachen Zimmern über luxuriöse Bungalows bis hin zum Camping für die Abenteuerlustigen reichen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die authentische ländliche Atmosphäre dieser unaufgeregten Siedlung zu genießen, die hauptsächlich von dem nomadischen Bauernvolk der Bara bewohnt wird.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Madagaskar
5. – 6. Tag: Tsaranoro Valley
(F)

5. Tag: Tsaranoro Valley
Madagaskar wird durch einen hohen Gebirgskamm, in dessen Mitte sich das Andringitra-Gebirge befindet, in zwei Teile geteilt. Die Ostseite ist dank des Einflusses des Indischen Ozeans sehr grün und üppig. Die Westseite ist trocken und heiß, da die Winde aus Afrika kommen. Sie werden hier zwei Nächte in einer Ferienhütte verbringen und die großartigen Wandermöglichkeiten in den Bergen nutzen.

6. Tag : Tsaranoro Valley
Sie erkunden die Berge in Begleitung eines erfahrenen lokalen Bergführers. Sie können zwischen leichten, mittelschweren und schwierigeren Wanderungen wählen. Die Panoramablicke, die Sie hier sehen, werden Ihnen sicher in Erinnerung bleiben.

 

Tsaranoro-Valley
Das an den Andringitra-Nationalpark im Süden Madagaskars angrenzende Tsaranoro-Tal ist vor allem für seine hervorragenden Kletterrouten und spektakulären Wanderwege bekannt. Kletterer strömen aus allen Teilen der Welt in das Tal, um die beeindruckenden Felswände zu durchqueren. Naturliebhaber können in die atemberaubend schönen Landschaften eintauchen, während Nervenkitzel-Suchende sich auf adrenalingeladene Aktivitäten wie Basejumping und Gleitschirmfliegen freuen können. In dem meist trockenen Tal treffen Mangobäume, offene Savanne und tropischer Trockenwald auf die schroffen Granitwände des Tsaranoro-Massivs, die bis zu 800 Meter hoch sind.

 

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

7. – 8. Tag: Ambalavao
(F)

7. Tag: Ambalavao

Heute fahren Sie weiter auf der Route National bis nach Ambalavao. Es ist ein großes Vergnügen, durch die Straßen dieser märchenhaften Stadt zu schlendern. Sie können auch ein lokales Projekt besuchen, in dem Frauen auf traditionelle Weise Papier herstellen.

8. Tag: Ambalavao

Der kleine Anja-Park ist eine sehr erfolgreiche Geschichte des Ökotourismus. Die örtlichen Bauern haben vor etwa zwanzig Jahren aufgehört, das Gebiet abzubrennen und dafür gesorgt, dass einige große Gruppen von Ringelschwanzlemuren in dem zwischen den Felsen versteckten Wald überleben können. Am Vormittag werden Sie von einem erfahrenen Führer durch den Park geführt, am Nachmittag können Sie sich am Swimmingpool entspannen oder einen Ausflug in die gemütliche Stadt unternehmen.

 

Ambalavao

liegt im zentralen Hochland von Madagaskar in der Region Matsiatra und ist ein attraktives kleines Städtchen, das als Zentrum der Antaimoro-Papierindustrie bekannt ist, einem Papier, das aus Papyrus und Wildblumen hergestellt wird. Ambalavao ist ein bequemer Zwischenstopp auf dem Weg zum beeindruckenden Andringitra-Nationalpark und verfügt über eine Altstadt mit traditionellen Gebäuden, die als Betsileo-Häuser bekannt sind und mit fotogenen Veranden geschmückt sind. Besucher können die Papierfabrik besuchen, das Anja Community Reserve erkunden, in dem drei berggroße Felsen eine wunderschöne Kulisse für einen üppigen Wald voller Ringelschwanz-Lemuren bilden, und den Zebu-Markt besuchen, der jeden Mittwoch stattfindet (Madagaskars größter Zebu-Markt – eine Rinderrasse mit Buckel).

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

9. – 10. Tag: Ranomafana
(F)

9. Tag: Ranomafana

Nach dem Frühstück fahren Sie etwa fünf Stunden lang zum Ranomafana-Nationalpark. Dort treffen Sie Ihren naturkundlichen Führer. Heute Abend oder morgen Abend können Sie mit ihm eine optionale Abendwanderung unternehmen, um nachtaktive Tiere wie Mauslemuren, Chamäleons und Laubfrösche zu beobachten.

10. Tag: Ranomafana

Der Nationalpark Ranomafana wurde in den achtziger Jahren weltberühmt, als dort eine neue Lemurenart entdeckt wurde: der Goldene Bambuslemur. Ein professioneller Führer wird Sie auf der Suche nach diesem einzigartigen Tier und anderen Lemurenarten durch den Park führen. Am Nachmittag ist es Zeit für ein entspannendes Bad in den natürlichen heißen Quellen eines nahe gelegenen Spas.

 

Ranomafana

Die kleine Stadt Ranomafana liegt im Bezirk Ifanadiana in der Region Vatovavy-Fitovinany im Südosten Madagaskars und ist eine malerische, von grünen Tälern umgebene Bauerngemeinde am Ufer des Namorona-Flusses. Nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt befindet sich der berühmte Ramofana-Nationalpark, ein 41 600 Hektar großes Gebiet mit blühendem Regenwald. Naturliebhaber können hier durch die bergige Landschaft wandern, sich in den heißen Thermalquellen erfrischen und die reiche Tierwelt beobachten, darunter zwölf Lemurenarten, verschiedene Fledermausarten, Tenrecs, Mungos, Chamäleons, Spinnen und über hundert Vogelarten. Östlich von Ranomafana befindet sich das malerische Ranomafana Arboretum, ein beeindruckender botanischer Garten mit über 250 Pflanzenarten und 36 Baumarten, die in diesem unberührten Paradies gedeihen.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Madagaskar
11. – 12. Tag: Antsirabe
(F)

11. Tag: Antsirabe

Eine siebenstündige Fahrt, natürlich mit Zwischenstopps, entlang der Route National 7 (RN7) führt Sie nach Antsirabe. Diese hübsche Stadt im Hochland ist die Hauptstadt des Pousse Pousse, einer bunten Rikscha, die nur mit Muskelkraft betrieben wird. Antsirabe ist mit seinen schönen historischen Kolonialgebäuden der ideale Ort für einen Zwischenstopp auf dem Weg in den Süden.

12. Tag: Antsirabe

Nach dem Frühstück schwingen Sie sich auf unsere Mountainbikes und machen eine schöne Radtour durch das authentische Hinterland. Die Begegnungen mit der Landbevölkerung, die gerne vor der Linse Ihrer Kamera posiert, werden Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben. Am Nachmittag bleibt noch genügend Zeit, um Antsirabe zu besuchen. Inklusive: Fahrradverleih

 

Antsirabe
Die im zentralen Hochland gelegene Stadt Antsirabe ist die Hauptstadt der Region Vakinankaratra. Die drittgrößte Stadt Madagaskars, die wegen ihrer zahlreichen heißen Quellen und Thermalbäder auch als „madagassisches Vichy“ bezeichnet wird, bietet Touristen eine geschäftige und düstere Atmosphäre in einer Umgebung, die an die Belle Epoque erinnert. Man kann die Stadt zu Fuß oder mit einer der vielen bunten Rikschas, den so genannten „Pousse-Pousses“, erkunden. Zu den charmanten Attraktionen der Stadt gehören französische Kolonialbauten aus dem frühen 20. Jahrhundert, skandinavische Villen, lebendige Märkte und Kunsthandwerkstätten. Kein Besuch ist vollständig ohne einen Ausflug auf den Ivohitra-Hügel, von dem aus man einen Panoramablick auf das malerische Hochland hat.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Madagaskar
13. – 14. Tag: Andasibe
(F)

13. Tag: Andasibe

Nach einer erholsamen Nacht und einem kräftigen Frühstück brechen Sie zu einer ca. 8-stündigen Fahrt nach Andasibe im Osten des Landes auf, wo der größte aller Lemuren, der Indri indri, beheimatet ist. Unser örtlicher Reiseleiter wird Sie am Hotel treffen, um Sie über den morgigen Besuch des Parks zu informieren.

14. Tag: Andasibe

Unser professioneller Führer führt Sie den ganzen Vormittag durch den Park. Mit Sicherheit werden Sie den Indri Indri sehen. Außerdem haben Sie gute Chancen, Bambuslemuren, braune Lemuren und das größte aller Chamäleons zu sehen: das Parson’s-Chamäleon. Nach dem Mittagessen können Sie (optional) einen Lemurenunterschlupf besuchen, der sich auf einer Insel auf dem Hotelgelände befindet, wo Sie gute Chancen haben, einige der Tiere zu fotografieren, die Sie zuvor in freier Wildbahn gesehen haben. Sie werden den braunen Lemur und den schwarz-weißen Krauskopflemur sowie den tanzenden Sifaka sehen. Auf der anderen Seite der Anlage befindet sich eine ehemalige Krokodilfarm. Im See tummeln sich noch immer Dutzende dieser prähistorischen Ungeheuer.

 

Andasibe
Das kleine Dorf Andasibe liegt im Osten Madagaskars im Distrikt Moramanga und ist von einem Gürtel aus geschütztem Regenwald und mehreren Parks umgeben, die eine unglaubliche Naturlandschaft und eine Vielzahl exotischer madagassischer Wildtiere bieten. Der Ort ist ein hervorragender Ausgangspunkt für die Erkundung der spektakulären Landschaft der Umgebung. Die Besucher können sich darauf freuen, die Naturwunder des nahe gelegenen Andasibe-Mantadia-Nationalparks, des Analamazaotra-Reservats und des Perinet-Spezialreservats zu entdecken. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, den einzigartigen Gesang des großen Indri-Lemuren zu hören, ein Netz unglaublicher Pfade zu erkunden, die sich an glitzernden Seen und herrlichen Wasserfällen vorbeischlängeln, und die reiche Artenvielfalt der örtlichen Flora und Fauna zu entdecken.

 

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Madagaskar
15. – 16. Tag: Akanin’ny Nofy Reserve
(F)
Aye Aye

15. Tag: Akanin’ny Nofy Reserve

Am Morgen fahren Sie in etwa vier Stunden nach Manambato. Dies ist ein Ort am Pangalanes-Kanal, wo das Palmarium-Boot auf Sie wartet. Das Boot bringt Sie dorthin über den Akanin’ny Nofy-See und die verschiedenen Arme des Kanals. Ein einzigartiges Naturschutzgebiet, und Ihre Unterkunft liegt mittendrin! Sie übernachten zwei Nächte in einem sehr komfortablen Bungalow auf einer Halbinsel im Naturschutzgebiet.

16. Tag: Akanin’ny Nofy Reserve 

Heute werden Sie von einem Führer des Palmariums in das riesige Reservat geführt. Ein einzigartiges Waldgebiet, in dem Sie neben braunen und roten Lemuren auch Sifakas und Indris sehen können. In einem versteckten Sumpf werden Sie nach endemischen fleischfressenden Pflanzen suchen. Heute Abend steht eine geführte Abendwanderung auf dem Programm, um nach dem berühmten Aye-aye Ausschau zu halten. Nach Sonnenuntergang fahren Sie mit dem Boot den Kanal hinauf und landen auf einer Insel, wo ein Naturführer Sie in den dunklen Wald führt.

 

Akanin’ny Nofy Reserve

Auch bekannt als Palmarium Reserve, liegt Akanin’ny Nofy Reserve am Ufer des Ampitabe Sees an der Ostküste Madagaskars. Die wörtliche Übersetzung aus dem Madagassischen lautet „das Nest der Träume“ – ein treffender Name für dieses Stückchen Paradies, das mit Küstendünen, üppigem Wald und einem gut gepflegten Wanderweg für Besucher aufwartet. Es beherbergt eine vielfältige Flora und Fauna sowie eine Vielzahl von Reptilien, Fröschen, Palmen, fleischfressenden Kannenpflanzen und eine Vielzahl von Orchideen. Das Reservat beherbergt auch einige seltene und einzigartige Tierarten, darunter den berühmten tanzenden Sifaka und sieben Lemurenarten, darunter den Indri. Naturliebhaber werden sich an der atemberaubenden Naturlandschaft und der reichhaltigen Tierwelt erfreuen. Das Reservat ist nur mit dem Boot zu erreichen, was einen abenteuerlichen Zugang zu diesem Wildwunderland ermöglicht.

 

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

17. Tag: Fenoarivo
(F)

17. Tag: Fenoarivo

Heute Morgen bringt Sie das Palmarium-Boot in etwa zwei Stunden über den nördlichen Arm des Pangalanes-Kanals zum Flusshafen von Toamasina. Hier erwartet Sie ein Transferservice, der Sie über die RN5 nach Mahambo bringt, einem kleinen Strandort, von dem aus die Fähre zur Insel Sainte Marie ablegt.

 

Fenoarivo

in Atsinanana liegt am Indischen Ozean an der Ostküste Madagaskars und lockt Sonnenanbeter an seine unberührten Strände und Naturliebhaber in die üppigen Regenwälder, die vor Artenvielfalt nur so strotzen. Diese bezaubernde Stadt ist ein bequemes und gut ausgestattetes Tor zu einigen der faszinierendsten Highlights der Region. Genießen Sie eine landschaftlich reizvolle Fahrt zum Canal des Pangalanes von Toamasina, einem verschlungenen Netzwerk aus miteinander verbundenen natürlichen Flüssen, Wasserwegen und künstlichen Seen, das als wichtiger Transportweg und als Fischereihafen dient. In Toamasina befindet sich der Parc Ivoloina, ein grüner zoologischer Freizeit- und Bildungspark, der die einmalige Gelegenheit bietet, madagassische Wildtiere zu beobachten und Waldpfade zu erkunden. Weiter geht die Reise in den beeindruckenden Andasibe-Mantadia-Nationalpark. Hier warten üppige Regenwälder, faszinierende Wasserfälle und eine vielfältige Tierwelt darauf, entdeckt zu werden – ein Paradies für Lemuren, Chamäleons und exotische Vögel. Ein Höhepunkt ist der unheimliche Ruf des Indri-Lemuren, der durch die Bäume schallt.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Madagaskar
18. – 20. Tag: Sainte Marie Island
(F/A)

18. Tag: Sainte Marie Island

Am Morgen setzen Sie mit dem Boot zur Insel Sainte Marie über. Dort angekommen, werden Sie in ein schönes Strandhotel gebracht.

19. Tag: Sainte Marie Island

Der Kanal zwischen Sainte-Marie und Madagaskar ist einer der besten Orte der Welt, um Wale zu beobachten. Große Gruppen von Buckelwalen wandern von der Antarktis zu diesem idyllischen Brutgebiet.

Hinweis: Exklusive Walbeobachtungsausflug

20. Tag: Sainte Marie Island

Sainte Marie war in vergangenen Zeiten ein Piratennest. Viele Überreste davon sind noch zu sehen, darunter ein echter Piratenfriedhof mit schiefen Grabsteinen, die mit Totenköpfen und Knochen verziert sind.

 

Sainte Marie Island

Diese lange, schmale Insel vor der Ostküste Madagaskars könnte genau das Stückchen Himmel sein, das Sie suchen. Die Insel, die auch als Nosy Boraha bekannt ist, bietet mit ihren üppig bewachsenen Inselchen, Buchten und Buchten die gleiche Abgeschiedenheit und Mystik wie die legendären Piraten, die hier in vergangenen Zeiten ihre Beute festhielten. Die Gewässer sind mit einem bedeutenden Korallenbewuchs ausgestattet und bieten erstklassige Tauchmöglichkeiten. Wenn Sie lieber an Bord sind, können Sie in den ruhigen Buchten eine traditionelle Piroggenfahrt machen. Ab Juli können Sie die Wanderung von großen Gruppen von Buckelwalen beobachten. Geschichtsinteressierte sollten unbedingt den Piratenfriedhof von Saint-Pierre besuchen.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Madagaskar
21. Tag: Antananarivo
(F)

21. Tag: Antananarivo

Ein Transfer bringt Sie zum nahe gelegenen Flughafen, damit Sie rechtzeitig für Ihren Rückflug in die Hauptstadt einchecken können. Hier holt Sie ein weiterer Transfer ab, um Sie zu Ihrem schönen Boutique-Hotel zu bringen, das Sie vom ersten Tag in Erinnerung haben.

Antananarivo
Madagaskars Hauptstadt Antananarivo wird liebevoll Tana genannt und thront auf einer majestätischen Bergkette in rund 1400 m Höhe über dem Meeresspiegel. Die Stadt verfügt über ein reiches historisches Erbe, das durch malerische Landschaften und ein großes Netz an herrlichen Wanderrouten ergänzt wird. Von hier aus kann man mehrere Naturschutzgebiete erkunden (der Tsingyde-Bemaraha-Nationalpark mit seinen unglaublichen Kalksteinkarstfelsen sollte nicht verpasst werden). Antananarivo ist für sein pulsierendes Nachtleben bekannt und bietet in einer Vielzahl von Clubs und Bars aufregende lokale Live-Musik. Für Geschichts- und Architekturliebhaber gibt es viel zu sehen – von den Überresten der französischen Kolonialzeit im alten Stadtzentrum bis hin zu den alten malagassischen Palästen und Festungen. Auch das faszinierende Musée de la Photo, der beliebte Parc de Tsarasaotra (ein ausgezeichnetes Vogelschutzgebiet) und der pulsierende Analakely-Markt gehören zu den Highlights der Stadt.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Madagaskar
22. Tag: Transfer zum Ivato International Airport
(F)

22. Tag: Ivato International Airport

Unser Transferservice bringt Sie rechtzeitig zum Flughafen, damit Sie sich für Ihren Rückflug anmelden können.

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück
  • 15 Tage komfortabler Geländewagen (inkl. Fahrer, Benzin und Versicherung)
  • Alle Transfers zwischen Flughäfen, Seehäfen und Hotels
  • Geführte Besuche (Eintrittsgelder + Führungsgebühr) im Isalo NP, Tsaranoro Valley, Parc d'Anja, Ranomafana NP, Andasibe NP
  • Mittagessen im Isalo NP
  • Geführte Fahrradtour durch die Landschaft von Antsirabe
  • Alle Bootstransfers auf dem Pangalanes-Kanal
  • Geführte Tages- und Nachtbesuche in den Pangalanes-Feuchtgebieten
  • Bootsüberfahrt zur Insel Sainte Marie
  • Flüge von Tulear nach Antananarivo und von Sainte Marie nach Antananarivo
  • Karte von Madagaskar
  • Ausführliche Reiseinformationen auf Deutsch
  • Reisesicherungsschein

Nicht enthalten

  • Visagebühren, optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort, Trinkgelder und andere persönliche Ausgaben, Getränke, int. Flugticket nach Antananarivo, Nationalparkgebühren und -eintritte nur wie angegeben, Reiseversicherung, Mittag- und Abendessen

Impressionen

Termine und Preise

Abreisemonat einschränken
5.3.1. Garantierte Durchführung
Reisestart/Reiseende
01.01.24 -
 31.12.24
Preis im DZ (p. P)
ab 3.570 €
Einzelzimmerzuschlag
Durchführung
Garantiert
pro Person im Doppelzimmer mit Frühstück und teilweise Halbpension

Preishinweise

Ihre Reiseexperten

Haben Sie Fragen zur Reise? Unsere Reiseberater stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Dauer
Reiseziel
Teilnehmer
Reisecode
Preis
ab 22 Tage
Madagaskar
2-6 Teilnehmer
MAMF-PR22A/24
ab € 3570 ,-

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück
  • 15 Tage komfortabler Geländewagen (inkl. Fahrer, Benzin und Versicherung)
  • Alle Transfers zwischen Flughäfen, Seehäfen und Hotels
  • Geführte Besuche (Eintrittsgelder + Führungsgebühr) im Isalo NP, Tsaranoro Valley, Parc d'Anja, Ranomafana NP, Andasibe NP
  • Mittagessen im Isalo NP
  • Geführte Fahrradtour durch die Landschaft von Antsirabe
  • Alle Bootstransfers auf dem Pangalanes-Kanal
  • Geführte Tages- und Nachtbesuche in den Pangalanes-Feuchtgebieten
  • Bootsüberfahrt zur Insel Sainte Marie
  • Flüge von Tulear nach Antananarivo und von Sainte Marie nach Antananarivo
  • Karte von Madagaskar
  • Ausführliche Reiseinformationen auf Deutsch
  • Reisesicherungsschein

Nicht enthalten

Visagebühren, optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort, Trinkgelder und andere persönliche Ausgaben, Getränke, int. Flugticket nach Antananarivo, Nationalparkgebühren und -eintritte nur wie angegeben, Reiseversicherung, Mittag- und Abendessen

Aktuelle News

Tsingy de Bemaraha National...
NOSY VE bei Madagaskar: Ein...

Über uns

African Dreamtravel bietet Ihnen eine schnelle und professionelle Beratung von unseren Experten für Afrika Safaris und Reisen nach Namibia sowie kompetente Buchungen mit individueller und freundlicher Betreuung von Reiseprofis für Afrika. Wir bieten nur Reisen in das südliche und östliche Afrika – denn wir können nur die Länder in Afrika anbieten die wir durch regelmäßige Besuche kennen. Wir leben und lieben Afrika.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Madagaskar
Madagaskar
Madagaskar
Madagaskar
Madagaskar
Madagaskar
Madagaskar
Madagaskar
×