African Dreamtravel hat 4,88 von 5 Sternen 280 Bewertungen auf ProvenExpert.com

21 Tage Camping Rundreise Namibia Botswana mit Victoria Falls „Hippo“

Erleben Sie die mit Ihrem Mietwagen und Dachzelt die Top Nationalparks in Namibia und Botswana (+ Victoria Falls)
Campingübernachtung, exkl. Flug, Selbstfahrerreisen in Afrika

Highlights und Beschreibung

  • Camping Selbstfahrerreise 4x4 Mietwagen
  • Etosha Nationalpark
  • Bwabwata und Mahango Game Reserve
  • Chobe Nationalpark
  • Moremi Game Reserve, Victoria Falls
Victoria Falls

Die ultimative Abenteuer Camping Rundreise durch Namibia, Botswana und zu den Victoria Falls

IndividuellErleben Sie das ultimative Abenteuer mit einer unvergesslichen Rundreise Namibia Botswana mit Victoria Falls. Entdecken Sie die vielfältige Tierwelt Afrikas während aufregender Safari-Ausflüge mit Ihrem Mietwagen mit Dachzelt in den Nationalparks Etosha und Chobe. Übernachten Sie auf wunderschönen Campingplätzen inmitten der Natur, während Sie durch die faszinierenden Landschaften Namibias und Botswanas reisen. Diese unvergessliche Reise ist die perfekte Möglichkeit, Afrikas Schönheit und Abenteuerlust zu erleben. Buchen Sie noch heute Ihren Flug ab Frankfurt und tauchen Sie ein in die wunderbare Welt Namibias, Botswanas und Simbabwes.

Ihre Reise beginnt in Windhoek, der Hauptstadt Namibias wo Sie Ihren Mietwagen mit Dachzelt übernehmen. Von dort aus werden Sie in komfortablen Lodges auf Campingplätzen entlang der Route untergebracht sein. Diese Unterkünfte und Campsites bieten Ihnen den perfekten Ausgangspunkt, um die Schönheit Namibias zu erkunden und sich nach einem ereignisreichen Tag zu entspannen. Ein Höhepunkt dieser Reise ist der berühmte Etosha Nationalpark. Dieser Nationalpark ist eine wahre Oase für Tierliebhaber, da er eine vielfältige Tierwelt beherbergt. Sie haben die Möglichkeit, Elefanten, Löwen, Nashörner und andere Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Eine Safari durch den Etosha Nationalpark wird Sie garantiert in Staunen versetzen. Nach Namibia führt Sie die Rundreise weiter nach Botswana, wo Sie die Möglichkeit haben, den Chobe Nationalpark zu erkunden. Dieser Nationalpark ist für seine große Elefantenpopulation bekannt und bietet Ihnen die Möglichkeit, diese majestätischen Tiere hautnah zu erleben.

Eine Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss ermöglicht es Ihnen, das Treiben der Tiere am Ufer zu beobachten und unvergessliche Erinnerungen zu sammeln. Der krönende Abschluss Ihrer Reise ist der Besuch der Victoria Falls in Simbabwe. Diese weltberühmten Wasserfälle sind ein absolutes Highlight und beeindrucken mit ihrer beeindruckenden Größe und natürlichen Schönheit. Ein Spaziergang entlang der Fälle und die Möglichkeit, einen Blick auf das tosende Wasser zu werfen, wird sicherlich ein unvergessliches Erlebnis sein. Diese ultimative Abenteuer Rundreise durch Namibia, Botswana und zu den Victoria Falls verspricht spektakuläre Landschaften, atemberaubende Tierbeobachtungen und unvergessliche Momente. Packen Sie Ihre Koffer und lassen Sie sich von dieser unvergleichlichen Reise begeistern.

Weitere Routen in verschiedenen Regionen Namibias finden Sie hier : 

Diese Namibia Selbstfahrer Rundreise kann problemlos an Ihre Wünsche im Bezug auf Dauer, Budget oder Reisezeit angepasst werden.

Teilen Sie unseren Reiseberatern Ihre Wünsche mit.

Informationen über unsere Reisen erhalten Sie auf unserem YouTube Kanal 

 

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft am Flughafen und Übernachtung in Windhoek ( Lodge )
(F)

Bei Ihrer Ankunft in Afrika werden Sie von einem Mitarbeiter von African Dreamtravel am internationalen Flughafen in Windhoek herzlich empfangen und anschließend in die Stadt gebracht.

Direkt am Flughafen haben Sie die Möglichkeit, Währungen zu wechseln und sich somit für Ihre Reise auszustatten.

Nach einer umfassenden Einweisung in Ihren Mietwagen erhalten Sie von uns ausführliche Reiseinformationen und zudem den Kontakt zu Ihrer persönlichen Ansprechpartnerin, die Ihnen während Ihrer gesamten Reise stets zur Seite steht.

Windhoek eignet sich als hervorragender Start für Ihren Aufenthalt in Namibia, da Sie genügend Zeit haben sich an das neue Klima und die neue Umgebung zu gewöhnen. Erkunden Sie Windhoek und erhalten Sie einen kleinen Einblick in das Leben der Einheimischen. Bestaunen Sie außerdem die imposanten Gebäude aus deutscher Kolonialzeit und schlendern Sie durch die kleinen Gassen und Straßen mit seinen gemütlichen Restaurants und Cafés.

Abendessen empfehlen wir:

  • Joe’s Bierhaus
  • Stellenbosch
  • Sardinia
  • Butchers Block
  • Cape Town Fishmarket

Windhoek
Die Hauptstadt von Namibia hat viele Sehenswürdigkeiten. Windhoek liegt inmitten vom hügeligen Khomas Hochland, den Eros und den Auasbergen. Windhoek liegt auf einer Höhe von 1.650 m über dem Meeresspiegel. Demnach ist das Wetter in Windhoek sehr gemäßigt. Heiße Tage und kalte Nächte sind typisch für das hier herrschende Halbwüstenklima.

Die Independence Avenue liegt mitten im Zentrum und ist die Hauptverkehrsader in Windhoek. Hier finden sich zahlreiche Cafés, Einkaufscenter und Fußgängerzonen wie in Europa. Ein Bummel durch das Zentrum ist eine der Dinge, die man hier erleben kann. Der zentral gelegenen Zoo Park hat viele grüne Rasenflächen, alte Bäume und wunderschöne Gartenanlagen, die zum Rasten einladen. Windhoek besteht aus einer Mischung von alten historischen Gebäuden, die in der Jahrhundertwende erbaut worden sind. Sie sind geprägt vom deutschen Baustil der Jahrhundertwende. Außerdem findet man hier viele Gebäude der Neuzeit. Ständig verändert sich das Stadtbild. Der Tintenpalast z. B. gehört zu den alten Gebäuden aus der deutschen Zeit.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Namibia
2. Tag: Von Windhoek in die Nähe von Otjiwarongo ( Camping )
(Selbstverpflegung)

Heute fahren Sie nach Okonjima. Camping im Naturschutzgebiet Okonjima ist das afrikanische Safari-Erlebnis. Ihre kleine Gruppe oder Familie kann eins werden mit der Natur, wenn sie das Carnivore Care Center besuchen, Leoparden und Geparden verfolgen, während des Bushman-Trails mehr über die Ureinwohner erfahren und sich auf die Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Wege der grasbewachsenen Ebenen in Namibia einstellen. Die vier teilweise ausgestatteten privaten Campingplätze teilen sich ein Schwimmbad am Fuße des Ombokoro-Gebirges und befinden sich im 2000 ha großen Nichtrehabilitationsbereich. Alle vier Orte bieten spektakuläre Aussichtspunkte für einen Sundowner.

Okonjima Gästefarm
Westlich des Waterberg Plateau Parks liegt die Okonjima Gästefarm auf 22.000 ha. Der Name bedeutet „Platz der Paviane“. Die Lodge ist Heim der „Africat Stiftung“, einer Non-Profit Organisation, die dem Schutz und dem Erhalt von geretteten, betreuten und rehabilitierten Raubkatzen dient. Untern ihnen befinden sich Geparden, Leoparden und andere Raubkatzen Namibias. Sie haben die Möglichkeit, bei der Arbeit der „Africat Stiftung“ zuzusehen, mehr über die Organisation zu erfahren, die Raubkatzen mitzusuchen und bei Fütterungen dabei zu sein. Sie können am Pool entspannen oder an Vogelbeobachtungen, Buschmann Fährten und Wanderungen teilnehmen. Von dem Ansitz, nur wenige Gehminuten von der Lodge entfernt, können Sie abends Wüstenluchse, Stachelschweine und Honigdachse beobachten. Die Farm ist außerdem Heimat der afrikanischen Wildkatze sowie von Schabrackenhyänen, Schakalen, Erdwölfen, Löffelhunden, Ginsterkatzen, Kudus, Oryx, Kuhantilopen, Gnus, Elands, Impalas, Giraffen, Zebras und Bergzebras, Steinböckchen, Warzenschweinen, Hasen, Mangusten und Erdhörnchen.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

3. – 4. Tag: Von Otjiwarongo nach Okaukuejo im Etosha Nationalpark ( Camping )
(Selbstverpflegung)

Ein unvergessliches Erlebnis erwartet Sie heute: Sie begeben sich auf eine Safari ins Tierreich des Etosha National Parks – ein weiterer, unbestreitbarer Höhepunkt Ihrer Namibia Reise. Auf dem Weg dorthin sollten Sie unbedingt einen Zwischenstopp an der majestätischen Vingerklippe einlegen. Wenn Sie dann im kleinen Städtchen Outjo ankommen, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, um im Spar Supermarkt Ihre Vorräte aufzufüllen. Hier finden Sie auch eine hervorragende Bäckerei und Tankstellen.

Etosha Trading Post nahe Okaukuejo
Im Nationalpark sind oft Benzin oder Diesel nicht vorrätig. Vorallem bei Fahrzeugen ohne Doppeltank eine gute Möglichkeit nochmals voll zu tanken.

Der Park gehört zu den grossen Tierreservaten der Welt und gilt als einer der herausragendsten Wildparks Afrikas. Der Etosha Nationalpark wurde 1907 gegründet und ist einer der attraktivsten Nationalparks im südlichen Afrika.

Sie erkunden den Park und treffen mit etwas Glück immer wieder auf Großwild. Unterwegs stoppen Sie an den ausgeschilderten Wasserstellen, um mit etwas Glücke einige Tiere beim Trinken zu beobachten. Später erreichen Sie das Okaukuejo Rest Camp, Ihre Unterkunft für die Nacht.

Hinweis:
Die Camps im Etosha Nationalpark sind im Besitz der Regierung. Obwohl die Unterkünfte zum 100. Geburtstag des Etosha Nationalpark renoviert wurden, werden sie von mehr- oder minder motivierten staatlichen Angestellten gepflegt und gewartet. Zumeist sind sie sauber aber auf keinen Fall luxuriös zu nennen. Luxuriösere Unterkünfte und Lodges gibt es außerhalb des Parks, sodass man auch außerhalb der Parks übernachten und auf Tagestouren den Park besuchen könnte. Gerne unterbreiten wir Ihnen hierfür ein Angebot.

Etosha South
Südlich der Grenze des Etosha-Nationalparks im Nordwesten Namibias gelegen, bildet der Etosha-Süden die südliche Region dieses wilden Paradieses. Dieser Nationalpark kann über den Südeingang am Andersson’s Gate erreicht werden. Besucher können einen Blick auf eine Vielzahl von Wildtieren, darunter Löwen, Giraffen, Elefanten, Weiß- und Spitzmaulnashörnern, und eine Vielzahl von Wildtieren werfen. Zu den beliebten Aktivitäten gehören: Pirschfahrten durch die Natur und der Sonnenuntergang über dieser herrlichen Landschaft.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

5. Tag: Von Okaukuejo nach Namutoni im Etosha ( Camping )
(Selbstverpflegung)

Auf der Route zum Namutoni Camp entlang der Etosha Pfanne können Sie zahlreiche atemberaubende Tierbeobachtungen erleben, während Sie an verschiedenen Wasserstellen vorbeifahren und die vielfältige Vegetation des Parks bestaunen. Das Namutoni Camp selbst ist von einer Fülle an Wasserlöchern umgeben, die Sie den ganzen Tag über besuchen können. Gönnen Sie sich am Mittag eine Pause im Halali Camp und genießen Sie ein köstliches Mittagessen oder eine Tasse Kaffee.

 

Etosha East
Das Etosha East liegt im Nordwesten Namibias und ist ein geschütztes Heiligtum im östlichen Teil des weltbekannten Etosha Nationalparks, der als eines der zugänglichsten Wildreservate im südlichen Afrika bekannt ist. Etosha East verfügt über ausgedehnte offene Ebenen, die von semiariden Savannenwiesen gesprenkelt sind, die mit Wasserlöchern und einsamen Buschlagern übersät sind. Eine beeindruckende 5000 Quadratkilometer große Etosha-Salzpfanne bildet einen großen Teil der Ostseite des Parks und kann sogar vom Weltraum aus gesehen werden. Diese abgelegene Gegend ist reich an Wildtieren wie Löwen, Elefanten, Spitzmaulnashörnern und Giraffen, aber auch an Vogelarten wie Flamingos, Strauße, Adler, Nashornvögel und Eulen.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Namibia
6. – 7. Tag: Von Namutoni in den zentralen Teil vom Caprivi ( Camping )
(Selbstverpflegung)
Chobe River Camp Boat Cruise

Gleich nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg in Richtung Caprivi. Schon hinter Rundu bieten sich Ihnen zahlreiche Fotomotive für einen ersten Stopp an. Dort finden Sie afrikanische Dörfer mit traditionellen Strohhütten, belebte Straßen mit einheimischen Bewohnern und spielenden Kindern sowie vieles mehr.

In der Lodge angekommen, werden Sie dann den Tag auf der wunderschönen Terrasse der Lodge, mit den Geräuschen der Seeadler und Flusspferden ausklingen lassen. Von hier aus lassen sich zahlreiche interessante Ausflüge unternehmen. Fahren Sie in den Mahango Nationalpark. Unternehmen Sie eine Bootstour auf dem Okavango – optional, bei der Sie zahlreiche Vogelarten, Nilpferde, Krodile usw. fotografieren können. Besuchen Sie den Bwabwata Nationalpark. Am nächsten Tag können Sie auch die Nationalparks der Gegend besuchen

Divundu
Etwa 200 Kilometer östlich von Rundu am südöstlichen Ufer des großen Okavango-Flusses gelegen, ist das kleine Dorf Divundu ein wunderbares Ziel, um den Fluss, die Wildparks und die Nationalreservate der Region zu erkunden. Besucher können Angeln oder Bootssafaris zur Vogelbeobachtung genießen oder den Mahango Game Park besuchen, in dem Elefantenherden sowie Nilpferd, Büffel, Giraffen, Antilopen und viele andere Tiere beheimatet sind. Die spektakulären Popa Falls, eine dramatische Reihe von Kaskaden – sind eine beliebte Attraktion, die man gesehen haben muss. Divundu ist auch der perfekte Ausgangspunkt für Abenteuer in Botswana und im Okavango-Delta.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

8. – 9. Tag: Vom zentralen Caprivi zum Ost Caprivi ( Camping )
(Selbstverpflegung)

Im Zuge Ihrer Mietwagenreise in Richtung Osten des Caprivis steht Ihnen heute eine aufregende Reise bevor. Auf der Hauptstraße gelangen Sie direkt in die mitreißende Kulisse des Kwando Game Parks. Ihre Nacht verbringen Sie in unmittelbarer Nähe zum eindrucksvollen Kwando Fluss.

Am Nachmittag können Sie eine optionale Bootsfahrt von Ihrer Lodge aus unternehmen. Besuchen Sie den berühmte Horse-Shoe, eine hufeisenförmige Lagune, an der unzählige Elefanten von Mittag bis zum Abend zum Trinken kommen. Es empfiehlt sich beim Besuch des Horseshoes genügend Zeit zum Rückweg einzuplanen, denn es kann hin und wieder geschehen, dass sie Wege von zahlreichen Elefanten besucht werden sodas sich Ihr Rückweg zeitlich etwas länger gestaltet, als erwartet. Für die Fahrt zum Horseshoe wird ebenfalls ein 4×4 Fahrzeug benötigt da diese Park auch sehr tiefsandig ist.

Der nächste Tag

Nehmen Sie sich ein Lunchpaket von ihrer Lodge mit heute. (vor Ort buchbar)
Sie passieren den Mudumu Nationalpark und fahren weiter in südlicher Richtung bis zum Nkasa Lupala Park (Knapp 60km).

Freuen Sie sich auf einen besonderen Tagesaufenthalt an einem tierreichen Plätzchen.  Am späten Nachmittag erreichen Sie ihre Unterkunft wieder.

Kwando River
Der Kwando, der Fluss mit den vielen Namen ist Elefantenland. In Afrika gibt es nur noch wenige Regionen wo Elefantenherden von zweihundert und mehr Exemplaren zu sehen sind. Vor dem Bürgerkrieg und der Wilderei in Angola sind die Elefanten auf den Caprivi und südlich nach Botswana geflohen. Nachts kehren viele Herden nach Angola zurück, um dort zu äsen. Dabei müssen Sie den Caprivi Highway überqueren. Schon aus diesem Grund grenzt nächtliches Autofahren an Selbstmord.

Den Kwando, von seiner Quelle in Angola bis nach Namibia heißt er Cuango, wollen wir bis er sich in den Linyantisümpfen verliert, hinauffahren. Es ist eine grandiose Landschaft mit vielen kilometerbreiten Ried- und Papyrusflächen. Stillen Buchten und Lagunen voller blau blühender Seerosen. Sehr selten sind die gelbblühenden Exemplare. Die Fließgeschwindigkeit ist gering. Das Wasser des Flusses ist klar. In dieser Region leben über 400 Vogelarten. Vom Wasser her kommen wir an die Elefanten bis auf zwei Meter heran.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

10. – 11. Tag: Vom Ost Caprivi nach Kasane in Botswana ( Lodge )
(F)
Kasane Sonnenuntergang

Heute steht Ihr Abenteuer in Botswana an. Mit dem Beginn des Tages machen Sie sich auf den Weg und überqueren die Grenze in das faszinierende Land Botswana. Die Grenzformalitäten sind mühelos und werden Ihnen von unserem erfahrenen Meet and Greet-Team bei der Einreise erläutert. Nach erfolgreichem Grenzübertritt geht es weiter nach Kasane, wo Sie die folgenden Tage verbringen werden. Dort erwartet Sie ein spannendes Programm voller Erlebnisse und Entdeckungen.

Die Stadt Kasane liegt unmittelbar am Chobe Nationalpark. Nicht selten kommt es vor das Elefanten durch Kasane laufen. Von hier aus lassen sich sehr schöne optionale Ausflüge in den Chobe Nationalpark unternehmen. Der Chobe Nationalpark ist einer der tierreichsten Nationalparks in Afrika. Hier haben Sie eine große Chance auf die Big 5 zu treffen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit auf die seltenen afrikanischen Wildhunde zu treffen. Buchen Sie bei Ihrer Unterkunft einen Gamedrive im Park oder besuchen Sie den Park mit Ihrem eigenen Fahrzeug. Hier ist auch ein 4×4 Fahrzeug Voraussetzung.

Am Abend haben Sie die Möglichkeit, eine optionale Bootsfahrt zu unternehmen und die Tierwelt aus einem völlig neuen Blickwinkel zu betrachten. Diese Exkursion ist buchbar und stellt eine einzigartige Gelegenheit dar, die Natur auf eine ganz besondere Art und Weise zu erleben.

Der nächste Tag:

Erkunden Sie den Chobe-Nationalpark auf individuelle Weise, ohne auf vorgegebene Touren angewiesen zu sein. Mit Ihrem eigenen Fahrzeug können Sie die Landschaft in Ihrem eigenen Tempo durchqueren. Entdecken Sie die vielfältige Tierwelt des Nationalparks und halten Sie an, wo immer Sie möchten, um Fotos zu machen oder einfach nur die Aussicht zu genießen. Erleben Sie das Abenteuer, unabhängig zu sein und den Chobe-Nationalpark nach Ihren eigenen Vorstellungen zu erkunden. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und lassen Sie sich von der Schönheit und dem Zauber dieser wilden Umgebung verzaubern.

Kasane
Versteckt in der nordöstlichen Ecke von Botswana, am Ufer des berühmten Chobe River, liegt das malerische Städtchen Kasane vor der Tür des spektakulären Chobe Nationalparks. Es gibt keine Grenzzäune, die das Dorf vom Park trennen, und Wild wie Elefanten und Flusspferde werden oft in der Stadt gesehen. Wenn Sie nach schwer fassbaren Wildtieren Ausschau halten, besuchen Sie die Sedudu Valley Road, wo große, abgestorbene Bäume vorübergehend Leoparden beherbergen. In Kasane steht ein alter Affenbrotbaum, der einst als Gefängnis diente. Besucher können sich auf eine Vielzahl von Aktivitäten freuen: eine Pirschfahrt durch den Park, eine Bootsfahrt auf dem Chobe River, ein Besuch eines Dorfes oder ein Tagesausflug zu den atemberaubenden Victoria Fällen.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Botswana
12. Tag: Kasane nach Victoria Falls ( Lodge )
(F)
Victoria Falls

Ihr Shuttle wird Sie nach dem Frühstück an der Lodge abholen und Sie zum beeindruckenden Victoria Falls bringen. Der freundliche Fahrer wird Ihnen bei den notwendigen Grenzformalitäten behilflich sein.

Victoria Falls bietet einen spektakulären Anblick von beeindruckender Schönheit und Pracht am Zambezi River, der die Grenze zwischen Sambia und Simbabwe bildet. Der Kololo-Stamm, der in der Gegend um 1800 lebte, beschrieb es als „Mosi-oa-Tunya“ – „Der Rauch, der donnert“. In moderneren Begriffen ist Victoria Falls als der größte Vorhang für fallendes Wasser der Welt bekannt. Sprühsäulen sind aus der Ferne zu sehen, als auf der Höhe der Regenzeit mehr als fünfhundert Millionen Kubikmeter Wasser pro Minute über eine fast zwei Kilometer breite Kante in eine Schlucht über einhundert Meter stürzen unten.

Die Victoria Falls heißen in der Sprache der Einheimischen Mosi-oa-Tunya – Donnernder Rauch – besser können die  Wasserfälle zwischen Zambia und Zimbabwe nicht beschrieben werden! Am Abend können Sie im Hotel zu Abend essen oder in der Stadt. Die Rezeption bestellt ihnen sehr gerne eine Taxe.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

13. Tag: Transfer Victoria Falls – Kasane und Fahrt in den Chobe NP ( Camping )
(Selbstverpflegung)

Am heutigen Vormittag ist es an der Zeit, dass Sie sich auf den Rückweg nach Kasane machen. Hierbei unterstützen wir Sie gerne mit einem Transfer. Sobald Sie in Kasane angekommen sind, steigen Sie in Ihren Mietwagen und erledigen Einkäufe für die nächsten Tage.
Anschließend machen Sie sich auf den Weg in den Chobe Nationalpark, wo Sie auf einem malerischen Campingplatz entlang eines Flusses Ihre Zelte aufschlagen werden. Mit etwas Glück können Sie von hier aus majestätische Elefanten- und Büffelherden beobachten, die sich am Flussufer aufhalten.

Die Ihaha Campingplatz liegt etwa 35 km westlich von Kasane am Chobe-Flussufer.
Das relativ moderne Camp verfügt über Gemeinschaftswaschräume mit Toiletten und Duschen. Das Wasser wird durch Solarenergie erhitzt.

Chobe Riverfront

Der Chobe River hat seinen Ursprung im Hochland Angolas, wo er den Namen “Kwando” trägt. Seine lange Reise führt ihn bis zum Caprivi Streifen in Namibia, wo er zum Grenzfluß zwischen Namibia und Botswana wird. Hier ändert sich sein Name in “Linyanti”, bevor er bei Ngoma zum “Chobe” wird.

Wie der Okavango und der Zambezi folgt der Chobe River Verwerfungen, die eine Verlängerung des ostafrikanischen Great Rift Valleys sind. Zusammen führen diese 3 mächtigen Flüsse mehr Wasser als alle anderen Flüsse im Südlichen Afrikas.

Über den sogenannten Selinda Spillway ist der Okavango River mit dem Chobe und Zambezi verbunden. Bei hohem Wasserstand kann so Wasser von dort in den Chobe abfließen. Einer Theorie nach sollen alle 3 Flüsse vor Millionen von Jahren ein einziger großer Strom gewesen sein, der die Kalahari durchfloß, sich mit dem Limpopo River vereinigte und im Indischen Ozean endete. Durch Erdbewegungen sollen die Flüsse zurückgehalten sein und die Linyanti Swampsentstanden.

Der Chobe River fließt an Kasane vorbei in östliche Richtung und vereinigt sich bei Kazungula mit dem Zambezi, bevor beide zusammen die Victoria-Fälle hinabstürzen.

 

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Botswana
14. – 15. Tag: Von Ihaha Campsite in die Savuti Gegend ( Camping )
(Selbstverpflegung)

Heute fahren Sie zurück zur Hauptstraße. Nach der Ngoma Brücke beginnt Ihr Abenteuer. Sie lassen die Luft ab und fahren auf einer Sandpiste in Richtung Savuti. Diese Fahrt dauert ca. 5 Stunden. Die Savanne von Savuti ist bekannt für Ihren Tierreichtum und für die Wanderung von riesigen Zebra- und Gnuherden. Auch Löwensichtungen sind nicht selten. Hier haben Sie 2 Tage Zeit die Gegend zu erkunden.

Savuti – Chobe Nationalpark
Die Savuti Sektion im Westen des Parks gilt zusammen mit der Chobe Riverfront als eines der besten Wildbeobachtungsgebiete im südlichen Afrika. Einen großen Teil des Savutigebietes decken die Savuti Marsh ab. Sie trockneten 1982 gänzlich aus, nachdem der Wasserfluss durch den Savuti Channel, der eine Verbindung zum Linyant herstellt, 1979 versiegte. Mit dem Beginn der Regenzeit zum Jahresende verwandelt sich das staubig trockene Savuti in ein grünes Paradies und es ziehen riesige Herden von Zebras und Gnus von den Linyanti Sümpfen und der Chobe Riverfront in die Savuti Marsh. Wir konnten Savuti im Mai 2004 von seiner wasserreichsten Seite bewundern. In dem sonst staubtrockenen Gebiet hatten sich mehrere riesige Seen gebildet, in denen wir selbst Flusspferde und ausgelassene Elefanten beim Baden beobachten konnten. In der Trockenzeit ändert sich das Ganze wieder ins andere Extrem. Es gibt nur noch drei künstliche, von Pumpen gespeiste Wasserlöcher, diese sind zum Teil auch nur noch mit sehr wenig Wasser gefüllt.
An den Wasserlöchern bieten sich gute Möglichkeiten, um die bekannten Savutilöwen zu beobachten, aber auch Elefanten, Wildhunde, Leoparden und Geparden kann man mit viel Glück sehen. Wir hatten allerdings noch nicht das Glück Wildhunde, Leoparden und Geparden in Savuti zu beobachten. Dafür hatten wir mehr Glück mit den Löwen, bis zu 35 Tiere rund um das Wasserloch sind keine Seltenheit in der Trockenzeit. DieSavutilöwen sind auch bekannt dafür, daß sie in der Trockenzeit (ab August), wenn die grossen Herden wieder abwandern, Elefanten jagen. Rund um die Wasserstelle der Camps liegen unzählige Elefantenskelette, die die Erfolge der Löwen bei der Elefantenjagdbelegen.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Botswana
16. Tag: Von Savuti in die Khwai Gegend ( Camping )
(Selbstverpflegung)

Morgens geht es dann weiter in die Khwai Region, die an den Moremi Nationalpark grenzt. Der Khwai Fluss ist die Lebensader für diese Gegend. Deshalb ist hier viel Wild zu sehen. Die Überschwemmungsebenen des Khwai-Flusses gelten als eines der besten Wildbeobachtungsgebiete in Botswana und beherbergen eine große Vielfalt an Tieren und Vögeln. In Khwai, auch als Nordtor bekannt, gibt es 10 Campingplätze, die entlang der Ufer des sich schlängelnden Khwai-Flusses unter Mangrovenfeigen und Ebenholzbäumen liegen.

Khwai Community Area
Das Khwai-Gebiet des Okavango liegt an der nördlichen Grenze des Moremi Game Reserve. Khwai Community Area verfügt über uneingezäunte Grenzen, die es den Wildtieren ermöglichen, sich in der Regenzeit, wenn Wasser reichlich vorhanden ist, frei zwischen den Wäldern zu bewegen, und in der Trockenzeit zu permanenten Flüssen und Lagunen zurück zukehren. Das Khwai-Gebiet bietet das gleiche Tiererlebnis wie das Moremi Game Reserve mit dem zusätzlichen Vorteil, dass es sich um eine private Konzession handelt, was die Möglichkeit bedeutet, Wandersafaris und Nachtfahrten zu machen. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, einen schönen Blick auf die malerische Landschaft zu genießen und eine Reihe von Wildtieren zu entdecken.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Botswana
17. – 18. Tag: Von der Khwai Region in den Moremi Nationalpark ( Camping )
(Selbstverpflegung)

Heute führt Sie Ihre Namibia/Botswana Rundreise in den Moremi Nationalpark. Der Weg kann sehr anspruchsvoll sein. Er ist zwar kurz, hat aber seine Tücken, wenn die Wege gewässert sind. Am besten fragen Sie am Parkeingang nach den Bedingungen. Die sumpfige Landschaft ist Teil des Moremi Nationalparks. Mopanewälder, Lagunen, Marschlandschaft und offene Buschsavanne wechseln sich ab. Fast alle Tierarten sind hier anzutreffen. Ihr Campsite liegt inmitten einer Lagune im Moremi Park. Von hier aus können Sie zahlreiche Touren unternehmen.

Die Xakanaxa Campingplatz eignet sich ideal für alle abenteuerlustigen Camper, die das Moremi Game Reserve erkunden möchten.

Das Campinggelände besteht aus acht Campingplätzen, die sich bis zur Mopane Tongue erstrecken. Der Campingplatz bietet sehr einfache Einrichtungen. Sie finden Wasserhähne, gemeinsame Waschräume und einen Grillbereich. Die meisten Campingplätze liegen im Schatten.

Moremi Game Reserve
Das Moremi Tierschutzgebiet liegt im Okavango Delta und bietet wegen seines Tierreichtums und seinerbeeindruckenden Landschaften ausgezeichnete Gelegenheit zu Tierbeobachtungen und Erlebnissen. Es ist etwa 1 800 qkm groß und nicht von einem Zaun umgeben. Das Gelände ist völlig flach, nur einige „Bauminseln“ erheben sich ein ganz klein wenig höher aus den Ebenen. Schilf- und mit Papyrus bewachsene Flussläufe und Kanäle durchziehen das Land.

Die Anwesenheit von Tieren hängt von den jahreszeitlichen Wanderungen und derVerfügbarkeit von Wasser und Nahrung ab. In der Trockenzeit bewegen sich die Tiere aus dem Hinterland, selbst wenn das Nahrungsangebot noch ausreichend ist, näher zum Oberflächenwasser am Chobe und am Okavango. Je länger die Trockenzeit dauert, desto mehr Tiere versammeln sich in der Nähe von Wasser. Sobald aber die Regenzeit beginnt und wieder Regen fällt und das erste Grün sprießt, verteilen sich die Tiere wieder großflächiger in entferntere Weidegebiete, in denen sich Wasser in natürlichen Vertiefungen, die man „pans“ nennt, gesammelt hat.

Da das Okavango Delta so riesig ist und Wasser reichlich vorhanden ist, leben die Tiere über ein großes Gebiet verstreut. Eine Konzentration von Wild gibt es auf dem Chief’s Island, einer Landzunge, die in etwa 120 km Entfernung von Maun, tief ins Delta hinein ragt zwischen den beiden größten Flüssen des Deltas, dem Boro und dem Santantadibe. Auf der Insel selbst sind keine Camps und keine menschlichen Ansiedlungen erlaubt. Wenn man auf eine Landkarte von Botswana schaut, kommt einem ChiefŽs Island ziemlich klein vor. Das täuscht aber, denn die „Insel“ ist immerhin etwa 100 km lang und 15 km breit.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

19. Tag: Von der Moremi Region nach Maun ( Lodge )
(F)

Die Zeit in der Wildnis neigt sich dem Ende zu und es geht zurück in die zivilisierte Welt von Maun. Nach etwa vier Stunden Fahrt erreichen Sie die Stadt, wo Sie Ihre Vorräte auffüllen und Ihr Fahrzeug tanken können. Maun bietet zudem diverse Aktivitäten an, darunter ein optionaler Rundflug über das atemberaubende Okavango Delta. Entspannen Sie sich am Nachmittag am Pool Ihrer Lodge und genießen Sie die letzten Augenblicke der Naturverbundenheit.

Maun
Wer einen Abstecher nach Botswana machen möchte, um das spektakuläre Moremi Wildreservat im Okavango Delta zu besuchen, sollte die kleine Stadt Maun in Botswana als Ausgangspunkt wählen. Maun liegt rund 620 Kilometer von Gobabis entfernt und ist auf asphaltierter Straße über Buitepos/Mamuno und Ghanzi in einem Tag zu erreichen.
Der Ort liegt weit ausgebreitet am Ufer des Thamalakane Flusses im Süden des Okavango Deltas und zählt knapp 30.000 Einwohner. Maun ist Distrikthauptstadt des Ngamilandes und lebt im wesentlichen vom Okavango Tourismus. Zahlreiche Safari Unternehmen haben hier ihre Basis. Der kleine Flughafen von Maun zählt zu den geschäftigsten Plätzen im südlichen Afrika. Erfahrene Buschpiloten bringen von hier aus ihre Gäste zu den zahlreichen, oft sehr entlegenen und schwer zugänglichen Safari Camps im Okavango Delta sowie zum Moremi Game Reserve. Ausserdem wird der Chobe National Park angeflogen sowie die Central Kalahari Region Botswanas.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Botswana
20. Tag: Von Maun zurück nach Namibia ( Lodge )
(F/A)

Heute haben Sie eine lange Tour vor sich. Nach dem Frühstück geht es zu Ihrer letzten Übernachtung in Gobabis. Gobabis liegt rund 200 Kilometer östlich von Windhoek an der B6 und ist Zentrum der OmahekeRegion. Sie liegt am Rande der Kalahari und umfasst ein riesiges Gebiet von mehr als 80.000 Quadratkilometern. Die Omaheke-Region – auch „Sandveld“ genannt – ist traditionell Siedlungsgebiet der Herero.

 

Nördliche Kalahari
Östlich der Hauptstadt Windhoek gelegen, befindet sich das Gebiet der Kalahari Nord im Nordosten Namibias. Die ausgedehnte Kalahari-Wüste erstreckt sich über sieben Länder, darunter Südafrika, Botswana und Namibia. Das Okavango River Delta bildet einen Teil der nördlichen Region der Wüste und bildet eine Reihe von Wasserläufen und Feuchtgebieten, die eine reiche Vielfalt an Wildtieren beherbergen. Die nördliche Zentralregion beherbergt alte trockene Flussbetten, die „Omuramba“ genannt werden. Kalahari-Nord ist von endemischen Akazien-, Kameldornbäumen, ephemeren Flüssen, einem fossilen Wasserlauf bedeckt und weist einen relativ regelmäßigen Niederschlag auf, was ihn zum idealen Lebensraum für die Fauna und Flora macht. Besucher können einen komfortablen Aufenthalt in einer der vielen Lodges und Gästefarmen genießen und die unberührte Landschaft erkunden.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

21. Tag: Rückreise nach Windhoek
(F)
Mietwagenreise durch Namibia

Ihre Traumreise durch Namibia und Botswana ist leider zu Ende. Genießen Sie noch das Frühstück und die letzten Stunden in Namibia. Passend zu Ihrem Rückflug geben Sie Ihren Mietwagen in Windhoek oder am Flughafen ab. Wenn Sie Ihren Mietwagen in Windhoeks Innenstadt abgeben, werden Sie mit einem Transfer zum Flughafen gebracht, um Ihre individuelle Heimreise anzutreten.

Enthaltene Leistungen

  • Persönlicher Empfang am Flughafen in Windhoek durch einen Mitarbeiter von African Dreamtravel/ Meet & Greet.
  • komplette Campingausrüstung
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia mit 24 Stunden erreichbarer Notfallnummer
  • Alle Übernachtungen wie angegeben
  • Verpflegung wie angegeben
  • Umfangreiches Reisepaket mit Strassenkarte
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Reisesicherungsschein
  • Mietwagen wie nachstehend

Nicht enthalten

  • Internationale Flüge, Eintrittsgebühren für die Nationalparks, Optionale Zusatzleistungen vom Mietwagenanbieter, Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort, Visagebühr 30 USD bei Einreise Simbabwe, Trinkgelder, Getränke, Aktivitäten die nicht im Reiseverlauf stehen

Impressionen

Termine und Preise

Abreisemonat einschränken
5.3.1. Garantierte Durchführung
Reisestart/Reiseende
01.11.23 -
 30.06.24
Preis im DZ (p. P)
ab 3.070 €
Einzelzimmerzuschlag
Durchführung
Garantiert
Reisepreis p.P im DZ bei 2 Teilnehmern inkl. Toyota Hilux mit Dachzelt
Reisestart/Reiseende
01.07.24 -
 31.10.24
Preis im DZ (p. P)
ab 2.430 €
Einzelzimmerzuschlag
Durchführung
Garantiert
Reisepreis p.P im DZ bei 4 Teilnehmern inkl. Toyota Hilux mit 2 x Dachzelt
Reisestart/Reiseende
01.07.24 -
 31.10.24
Preis im DZ (p. P)
ab 3.300 €
Einzelzimmerzuschlag
Durchführung
Garantiert
Reisepreis p.P im DZ bei 2 Teilnehmern inkl. Toyota Hilux mit Dachzelt

Preishinweise

  • Die Preise sind abhängig von der Verfügbarkeit der Unterkünfte, des Mietwagens bzw. saisonalen Aufschlägen.
  • Einzelzimmerzuschlag nur auf Anfrage.
  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet
  • Bitte beachten Sie die landesspezifischen Hinweise zum Reiseland sowie die Gesundheit- und Visavorschriften
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert in Rücksprache
  • Diese Tour kann problemlos an Ihre Bedürfnisse in Routenführung und Dauer angepasst werden
  • Die Reiseroute ist von den Wetterbedingungen vor Ort abhängig und daher flexibel
  • Sollte diese Reise nicht Ihren Vorstellungen entsprechen das schauen Sie nach unseren weiteren Namibia Mietwagenreisen
  • Für Namibia Reisen sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben
  • In bestimmten Gegenden von Namibia/Botswana besteht ein Malariarisiko. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder einem Tropeninstitut vor Ihrer Reise.

 

Information zu Preisen in Namibia & Botswana Stand 01/20

  • Nationalparkgebühren Namibia 6,- €
  • Nationalparkgebühren Botswana 12,- €
  • Mittagessen von 8,- € bis 12,- €
  • Abendessen von 20,- € bis 27,- €
  • Wäscheservice abhängig von Kleidungsstück
  • Benzin ca. 1,- € pro Liter
  • Diesel ca. 1,10,- € pro Liter
  • Flasche Wein in der Lodge zwischen 6,- € bis 15,- €
  • Wildbeobachtungsfahrt 20,- € bis 35,- €

 

Campingausstattung in den Fahrzeugen

  • 1 oder 2 Dachzelte mit Matratze
  • Decken und Kissen 12V/220V
  • Kühl Gefrierkombination
  • 1 Tisch, 2 oder 4 Stühle
  • 2 Gasflaschen
  • 1 Kochaufsatz
  • 1 Gas- oder LED-Licht
  • Grillrost und Grillbesteck
  • staubfreie Kiste mit kompletten Küchenutensilien
  • Wassertank im Fahrzeug eingebaut

Fahrzeuginformation

Bei unseren Camping – Selbstfahrerreisen in Namibia ist folgendes Fahrzeug in unseren Reisen enthalten:

Toyota 2,5 TD Double Cab 4×4 mit Campingausstattung

  • 2 Ersatzreifen
  • unbegrenzte Kilometer
  • Klimanlage
  • Auf Wunsch gegen Aufpreis elektrische Kühlbox im Fahrzeug
  • Doppeltank
  • 2 Versicherte Fahrer
  • mit Dachzelt ( für 2 oder 4 Personen )
  • komplette Campingausstattung 

Versicherung: 

  • Glasschäden
  • Ein (1) beschädigter Reifen
  • Sandsturmschäden
  • Verkehrsunfälle ohne Fremdbeteiligung (Fahrlässigkeit ausgenommen wie z. B. Geschwindigkeitsüberschreitungen und Alkohol am Steuer)
  • Unterbodenschäden

Wichtig: Der Namibische Versicherungsschutz kann nicht mit der Europäischen “Voll Kasko” oder “Volles Risiko” Versicherung, in der alle Schäden unabhängig von der Ursache oder Schuld abgedeckt sind, verglichen werden.

Ihre Reiseexperten

Haben Sie Fragen zur Reise? Unsere Reiseberater stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Dauer
Reiseziel
Teilnehmer
Reisecode
Preis
ab 21 Tage
Botswana
1-4 Teilnehmer
SFN101/24
ab € 2430 ,-

Enthaltene Leistungen

  • Persönlicher Empfang am Flughafen in Windhoek durch einen Mitarbeiter von African Dreamtravel/ Meet & Greet.
  • komplette Campingausrüstung
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia mit 24 Stunden erreichbarer Notfallnummer
  • Alle Übernachtungen wie angegeben
  • Verpflegung wie angegeben
  • Umfangreiches Reisepaket mit Strassenkarte
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Reisesicherungsschein
  • Mietwagen wie nachstehend

Nicht enthalten

Internationale Flüge, Eintrittsgebühren für die Nationalparks, Optionale Zusatzleistungen vom Mietwagenanbieter, Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort, Visagebühr 30 USD bei Einreise Simbabwe, Trinkgelder, Getränke, Aktivitäten die nicht im Reiseverlauf stehen

Aktuelle News

Kolmannskuppe - Geisterstad...
Das Sossusvlei in Namibia
Namibia Reisen mit Kindern

Über uns

African Dreamtravel bietet Ihnen eine schnelle und professionelle Beratung von unseren Experten für Afrika Safaris und Reisen nach Namibia sowie kompetente Buchungen mit individueller und freundlicher Betreuung von Reiseprofis für Afrika. Wir bieten nur Reisen in das südliche und östliche Afrika – denn wir können nur die Länder in Afrika anbieten die wir durch regelmäßige Besuche kennen. Wir leben und lieben Afrika.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Botswana
Botswana
Botswana
Botswana
Namibia
×