African Dreamtravel hat 4,88 von 5 Sternen 283 Bewertungen auf ProvenExpert.com

16 Tage Aktiv-Selbstfahrerreise Uganda – Die Perle Afrikas

Erleben Sie die Perle Afrikas auf dieser Selbstfahrerreise
exkl. Flug, Selbstfahrerreisen in Afrika, Wanderreise

Highlights und Beschreibung

  • Kibale Forest Nationalpark
  • Besteigung des Rwenzoris
  • Queen Elizabeth Nationalpark
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mburo Nationalpark
  • Vulkanbesteigung des Mt. Sabinyo
  • Wild Water Rafting
  • opt. Schimpansen/Gorilla Tracking

Erleben Sie Uganda, die Perle Afrikas auf dieser Aktivreise. Sie fahren selbst, entdecken Kampala auf einer Boda Boda Tour, wandern durch das Ruwenzori Gebirge, begegnen der Tierwelt Ugandas und besteigen den Mt. Sabinyo Vulkan. Unternehmen Sie eine Wild Water Rafting Tagestour auf dem Nil und kommen Sie den Primaten Ugandas während dem Schimpansen/Gorilla Tracking (opt. g.A.) ganz nah. All dies – und noch vieles mehr – erwartet Sie auf dieser Aktiv-Selbstfahrerreise durch Uganda.

Dieser Reiseverlauf kann problemlos an Ihre Wünsche im Bezug auf Dauer, Budget oder Reisezeit angepasst werden.Teilen Sie unseren Reiseberatern Ihre Wünsche mit. Sie erreichen unserer Reisespezialisten telefonisch unter 02842-2199470 oder per Mail unter [email protected].

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Entebbe
(F)

Tag 1: Entebbe
Herzlich Willkommen in Uganda! Ein Fahrer holt Sie vom Flughafen in Entebbe ab. Hier haben Sie die Möglichkeit etwas Reisegeld umzutauschen, bevor Sie dann in Ihrer ersten Unterkunft einchecken. Lassen Sie es ruhig angehen – vielleicht möchten Sie das Wellnessangebot Ihrer Unterkunft nutzen oder gemütlich bei einem Glas Wein an der Bar entspannen. Versuchen Sie die Strapazen der Anreise etwas abzuschütteln, bevor das Safari – Abenteuer richtig los geht!

Übernachtung im Doppelzimmer.

Mögliche Aktivitäten: Boda Boda Tour, Ausflug in die Mabamba Sümpfe

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

2. Tag: Entebbe
(F/M/A)

Tag 2: Entebbe
Am Morgen werden Sie einen Mitarbeiter von Across Africa für ein Meet & Greet treffen und erhalten auch zur gleichen Zeit das Mietfahrzeug, welches Sie zusammen inspizieren werden. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit die Mabamba Sümpfe zu besuchen. Die Mabamba-Sümpfe, auch Mabamba Wetlands genannt, liegen am Viktoriasee rund 15 km Luftlinie von Entebbe entfernt. Gut 100 km² groß ist diese grüne Bucht des Sees, die Mabamba Bay. Ein besonderes Erlebnis hier ist, dass man häufig den seltenen Schuhschnabelstorch zu Gesicht bekommt, der hier seine Brutstätten hat. Bei einer Bootsfahrt durch die Mabamba-Sümpfe im traditionellen Holzkanu ist die Chance, den seltenen Storch zu sehen, besonders hoch.

Übernachtung im Doppelzimmer.

Mögliche Aktivitäten: Boda Boda Tour, Ausflug in die Mabamba Sümpfe

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

3. – 4. Tag: Von Kampala zum Kibale Forest Nationalpark
(F/M/A)

Tag 3: Kibale Forest Nationalpark
Sie fahren heute zum Kibale Forest Nationalpark. Der beeindruckende Park ist der Traum eines jeden Primaten Fans. 80% seiner Fläche sind mit immergrünen Feuchtwäldern sowie saftigen Laubwäldern bedeckt. Der Rest des Parks besteht aus Sümpfen und Grasland. Bedingt durch den hohen Waldanteil leben hier mehr als 1.200 Schimpansen, von denen eine Gruppe von etwa 80 Tieren an die Anwesenheit von Besuchern gewöhnt ist. Dazu leben hier einige leicht zu beobachtende Affenarten wie die schwarz-weißen und die roten Colobus Stummelaffen, sowie die Vollbartmeerkatze. Mit etwas Glück finden Sie hier sogar die seltenen Waldelefanten. Wenn Sie noch ein wenig Abenteuer- und Wanderlust haben, können Sie zusammen mit einem Ranger eine Nachtwanderung im Kibale Forest unternehmen. Sie haben die Möglichkeit einmal einen Einblick in eine ganz andere Tierwelt, die Welt der nachtaktiven Tiere, zu bekommen. Sie treffen unter anderem die durch den Disney Film „Madagascar“ bekannt gewordenen putzigen, kleinen Bush-Babys. Es ist ganz wichtig, dass Sie vorab abklären, ob eine starke Taschenlampe zur Verfügung steht. Die Bush Babies sind manchmal etwas höher in den Baumwipfeln und mit nicht ausreichendem Licht schlecht sichtbar.

Übernachtung im Safari-Zelt.

Mögliche Aktivität: „Bush Baby Experience“

 

Tag 4: Kibale Forest Nationalpark (Kasese)
Nach einem zeitigen Frühstück können Sie sich auf den Weg zu den Schimpansen machen. Im Kibale Forest Nationalpark findet man weltweit die größte Anzahl an verschiedenen Primaten, einschließlich unserer sehr dynamischen Verwandten, den Schimpansen. In Begleitung eines Rangers durchforsten Sie den Wald auf der Suche nach den haarigen Gesellen. Sobald sie diese gesichtet haben, können Sie 1 Stunde lang beobachten und Fotos machen. Zum Mittagessen empfehlen wir Ihnen, im Hause Tinka ein einzukehren. Sie bekommen eine Führung durch die kulinarische Welt Ugandas – alles ist köstlich und kann probiert werden! Am Nachmittag können Sie eine Wanderung im Bigodi Sumpf machen. Ihre Tour führt Sie durch Weideland, kleine Dörfer, vorbei an Teeplantagen und einigen traumhaft schönen landschaftlichen Kulissen. Hier werden Sie die Einheimischen mit einem enthusiastischen Winken begrüßen. Es ist normal, drei oder vier verschiedene Arten von Affen unterwegs anzutreffen, wobei das Highlight der Tour der Blick auf den Great Blue Turaco ist!

Mögliche Aktivitäten: Bigodi Sumpfwanderung, Mittagessen im Hause Tinka & Schimpansen Tracking

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

5. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark
(F/M/A)

Tag 5: Kraterseewanderung & Fahrt zum Queen Elizabeth Nationalpark

Als ihre letzte Aktivität im Kibale empfehlen wir eine unvergessliche Kraterseewanderung. Sie passieren kleine Dörfer und wandern um den See in einer atemberaubenden, landschaftlichen Szenerie. Gegen Mittag sagen Sie „Auf Wiedersehen“ zum Wald und fahren zum Queen Elizabeth Nationalpark. Die Lodge außerhalb des Parks dient ihnen heute lediglich als nahegelegene Übernachtungsmöglichkeit, so dass Sie am nächsten Morgen frisch und ausgeruht zum Fusse der Rwenzoris aufbrechen können und dort Ihr Trekking beginnen.

Übernachtung im Banda.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

6. Tag: Rwenzori Nationalpark – Trekking
(F/M/A)

Rwenzori Nationalpark – Erster Tag des Trekkings
Heute startet das Trekking im Ruwenzori Gebirge. Sie starten, gemeinsam mit der Begleitmannschaft (Träger, Köche, Guides) in Kilembe. Am Parkeingang treffen Sie einen Parkranger und nach einer kurzen Einweisung kann es dann endlich losgehen! Erst geht es stetig bergauf durch dichten, unberührten Regenwald, dann über kleine Gebirgsbäche, und letztendlich steil bergauf bis zur Sine Hut. Während des Anstiegs werden Sie viele verschiedene Primatenarten (beispielsweise Schimpansen, Mantelaffen) hören und mit etwas Glück werden Sie sogar sehen können, wie sie von Baumwipfel zu Baumwipfel springen. Die Bäume sind hoch und es gibt eine Vielzahl von Vögeln zu entdecken. Die Enock’s Falls sind nur 200 Meter von der Sine Hut entfernt und bieten eine großartige Gelegenheit, einen atemberaubenden Schnappschuss für Ihre Erinnerungen aufzunehmen. Im Sine Camp auf 2.596 m Höhe übernachten Sie in Holzhütten, die zwischen hohen Bäumen auf einem schmalen Grat stehen, wo Sie sich ausruhen, und die Schönheit des Waldes genießen können, während Sie auf eine lange Reihe von Stromschnellen und den über die Felsen stürzenden Wasserfall hinunterschauen. Wenn Sie möchten, können Sie sogar noch weiterwandern und im Kalalama Camp übernachten.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Uganda
7. Tag: Rwenzori Nationalpark – Trekking
(F/M/A)

Rwenzori Nationalpark – Zweiter Tag des Trekkings
Nachdem Sie durch das Frühstück wieder gestärkt sind, geht es vom Sine Camp aus zunächst durch die Bambuswälder. Während Sie durch den oberen Teil der Bambuszone klettern, gibt es kleine Flecken mit Mischwaldbäumen, von denen viele Früchte und Beeren tragen, welche viele verschiedene Vogelarten anlocken. Sie werden die Rufe des Rwenzori-Turakos hören, der mit seinen leuchtend roten oder purpurnen Flügeln einen herrlichen Anblick bietet, wenn er zwischen den Bäumen hindurchfliegt. Auf 3.147 m Höhe befindet sich das Kalalama Camp. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf die Täler und über die Ausläufer hinweg auf den Lake George im Queen Elisabeth National Park. Nun klettern Sie einen schönen moosbewachsenen Bergrücken hinauf, bevor Sie abzweigen und durch weitere Heidewälder bis auf 3.515 Meter hinaufsteigen, wo Sie abbiegen, um in ein wunderschönes flaches Tal mit vielen Lobelien und ihren wunderschönen Blütenstängeln hinabzusteigen. Von hier aus klettern Sie ein kurzes Stück nach Kyravilla hinauf und steigen dann über einen herrlichen, moosbewachsenen Grat zum Samalira Camp hinunter.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Uganda
8. Tag: Vom Rwenzori Nationalpark zum Queen Elizabeth Nationalpark
(F/M/A)

Rwenzori Nationalpark – Queen Elizabeth Nationalpark
Dritter & letzter Tag des Trekkings, Fahrt zum Queen Elizabeth Nationalpark
Heute geht es für Sie wieder zurück zum Startpunkt des Trekkings. Durch die Bambuswälder steigen Sie wieder hinunter und zurück in die Regenwaldzone, die von Vögeln und Primaten bevölkert wird, bis Sie nachmittags wieder den Parkeingang erreichen. Danach treten Sie Ihre Reise zum Queen Elizabeth Nationalpark an, wo dann schon eine wohl verdiente, heiße Dusche auf Sie wartet.

Übernachtung im Safari Zelt.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

9. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark
(F/M/A)

Tag 9: Queen Elizabeth Nationalpark
Sie können den Tag heute mit einer Bootstour auf dem Kazinga Kanal beginnen. Dieser Kanal fließt mitten durch den Park und verbindet die Seen Edward und George. Sie werden mehr Nilpferde, die sich im Wasser tummeln, sehen, als Sie sich vorstellen können. Außerdem garantieren wir Ihnen Büffel, Elefanten, Weißkopfseeadler und mit ein bisschen Glück kommen auch Raubkatzen zum Trinken ans Ufer. Anschließend fahren Sie auf einer Pirschfahrt in den Ishasha Sektor. Wenn Sie möchten, können Sie den ereignisreichen Tag mit einem Sundowner im Park abschliessen. Die Enjojo Lodge kann das für Sie gegen ein Entgeld organisieren.

Übernachtung im Cottage.

Mögliche Aktivitäten: Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal & Fahrt nach Ishasha

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Uganda
10. – 12. Tag: Vom Queen Elisabeth Nationalpark zum Bwindi Nationalpark – Lake Mutanda
(F/M/A)

Tag 10: Queen Elizabeth Nationalpark / Ishasha Sektor – Lake Mutanda
Was ist besser als gutes Essen mit Aussicht? Am Morgen geht es nochmals in den Park und Sie nehmen dort ein Buschfrühstück zu sich. Ein weiterer Höhepunkt erwartet Sie anschließend: die baumkletternden Löwen im Ishasha Sektor. Die Löwen klettern hier auf die Bäume, um zu entspannen und der Sonne zur heißesten Zeit des Tages zu entgehen. Sie haben gute Chancen, die Löwen oben in den Wipfeln der afrikanischen Feigenbäume zu entdecken. Eine Fahrt durch Wälder und liebliche Landschaften führt Sie zu einer weiteren, atemberaubenden Attraktion, dem Zuhause der Berggorillas. Man findet die sanften Riesen im Bwindi Impenetrable Nationalpark. Die Straßen sind etwas holprig, aber die vielen Eindrücke durch die abwechslungsreiche Landschaft, vorbei an Bananenplantagen, Seen und Inseln, mit einmaligem Panorama, werden Sie sicherlich entschädigen. Ihre heutige, preisgekrönte Unterkunft, liegt an den Ufern des Lake Mutanda, einem der schönsten Seen in Afrika.

Mögliche Aktivität: Buschfrühstück & Pirschfahrt zu den Baumlöwen

 

Tag 11: Lake Mutanda
Zeit für ein Zusammentreffen mit Bwindis sanften Riesen: den seltenen Berggorillas. Für die meisten Besucher ist dies das absolute Highlight ihrer Ugandareise! Die Gorillas, die wir heute sehen werden, gehören zu einer der Familien, welche die Anwesenheit von Menschen akzeptieren. Die Tour wird eine ganz besondere, spannende Wanderung – entlang der bewaldeten Hänge, durch verschlungene Reben, vorbei an Büschen und Bambuspflanzen, bevor wir schließlich die Gorillas zu Gesicht bekommen. Auf der Wanderung wird ein Ranger Spuren von vorangegangenen Aktivitäten der Gorillas zeigen, wie zum Beispiel Kot, Nester und angeknabberte Bambussprossen. Wir lernen viel Wissenswertes über die ugandischen Riesen und wenn es mal rutschig wird, leiht uns ein Ranger gerne seine Hand. Es ist eine emotionale, ergreifende und sehr beeindruckende Erfahrung, einem Gorilla von Angesicht zu Angesicht gegenüberzustehen.

Optionale Aktivität (g.A.): Gorilla Tracking

 

Tag 12: Lake Mutanda
Chameleon Hill ist der perfekte Ausgangspunkt für eine “Vulkanbesteigung”. Drei der acht Virunga Hauptvulkane sind in Uganda gelegen: Mount Muhabura, Mount Sabinyo und Mount Gahinga. Sie haben heute die Möglichkeit den Mount Sabinyo zu besteigen. Der Gipfel des Bergs ist 3.645 m hoch und kennzeichnet durch Kreuzung der Grenzen Ugandas, Ruanda und der demokratischen Republik des Kongos. Der Berg trägt den lokalen Spitznamen “die Zähne des alten Mannes”. Das Trecking ist schwierig und sollte nur durchgeführt werden, wenn Sie sich körperlich fit fühlen. Das Tracking dauert ungefähr 7 bis 8 Stunden.

Übernachtung im Chalet mit Seeblick.

Mögliche Aktivität: Vulkanbesteigung des Mount Sabinyo

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

13. Tag: Vom Bwindi Nationalpark zum Lake Mburo
(F/M/A)

Tag 13: Lake Mburo Nationalpark
Heute fahren Sie zum Lake Mburo Nationalpark. Dieser Park hat im Vergleich zu anderen Reservaten eine außergewöhnliche Fauna. Er bietet die beste Gelegenheit, um Elend Antilopen sowie Zebras, Giraffen, Topis, Impalas und verschiedene Vogelarten zu sehen. An den fünf Seen können Sie Nilpferde, Krokodile und eine große Vielfalt an Wasservögeln, u.a. den majestätischen Weißkopfseeadler, bewundern. Am frühen Abend kommen die Flusspferde für die Futtersuche an Land. Es kann durchaus sein, dass Sie eines dieser imposanten Tiere aus der Nähe in voller Größe beobachten können. Am Nachmittag machen Sie die Wege in und um den Park auf dem Drahtesel unsicher. Die Mihingo Lodge verfügt über Mountainbikes und Sie machen sich gemeinsam mit einem Guide auf den Weg.

Übernachtung im Luxury Zelt.

Mögliche Aktivitäten: Geführte Naturwanderung am Morgen & Mountain Bike Tour am Nachmittag

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Uganda
14. – 15. Tag: Vom Lake Mburo Nationalpark nach Jinja
(F/M/A)

Tag 14: Lake Mburo Nationalpark – Jinja
Heute empfehlen wir Ihnen eine geführte Wanderung im Lake Mburo Nationalpark zu machen. Ein Ranger geht mit Ihnen auf die Pirsch und zeigt Ihnen das Leben der Wildtiere hautnah, ohne vom Blech und Glas eines Fahrzeuges umgeben zu sein. Anschließend fahren Sie nach Jinja. Den heutigen morgen können Sie dazu nutzen, eine geführte Naturwanderung im Park zu unternehmen. Der Lake Mburo Nationalpark eignet sich bestens dazu, weil er Herden von Büffeln, Zebras und auch die sehr scheuen Eland – Antilopen eine Heimat gibt. Diese Tiere kann man am besten zu Fuss zusammen mit einem Ranger näherkommen. Im Anschluss begeben sich auf den Rückweg zum Flughafen in Entebbe. Unterwegs halten Sie am Äquator Denkmal, wo Sie Zeuge einiger interessanter Experimente werden können. Fragen Sie einfach einen der dortigen Kunsthändler und entdecken Sie die Effekte des Äquators.

Übernachtung im Bungalow.

Mögliche Aktivität: Geführte Naturwanderung im Mburo Nationalpark

 

Tag 15: Jinja
Heute geht es zur Grade 5 Rafting Tour, welche weithin als der beste Rafting-Tagestrip der Welt angesehen wird. Dies ist die sicherste und beliebteste Fahrt den Nil hinunter und fordert legendäre Stromschnellen in den Händen derer heraus, die den Fluss am besten kennen. Der Nil beginnt direkt unterhalb des Bujagali-Damms und mündet als erste Stromschnelle des Tages am berühmten High Flow „Jaws“ in den Fluss. Weiter flussabwärts lockt der Nil. Dieser Abschnitt des Flusses ist unberührt, die Bäume und die natürliche Umgebung des Flusses schaffen ein schönes und schnell fließendes Erlebnis, bevor wir Sie auf die Stromschnellen der ersten Klasse 5 des Tages vorbereiten. Nach einem kurzen Paddeln haben wir dann 2 motivierende Stromschnellen namens „Pyramid“ und „Giggitty Giggitty“. Bald nach diesen einführenden Stromschnellen sind Sie bereit, den Rest des mächtigen Nils zu erobern! Unsere erste Stromschnelle der Klasse 5 des Tages ist „Overtime“, ein komplexer Wasserfall mit einem aufregenden Fall, der vom Wasserstand des Tages abhängt. Kurz darauf betreten Sie „Retrospect“, eine Stopperwelle der Klasse 4 mit einem anschließenden Achterbahn-Wellenzug. Mit einem ruhigen Abschnitt des Flusses hat Ihre Gruppe Zeit, die Landschaft und die Tierwelt des Nils zu genießen. Ein kurzes Paddeln später und Bubugo winkt und ist eine Stromschnelle der Klasse 4, die Ihnen ein weiteres Adrenalin-Erlebnis bietet!  Wenn wir links in die Itanda Falls eintreten, steigen wir aus dem Boot aus, um die Stromschnellen und Wasserfälle der Klasse 6 zu umschiffen, damit sich jeder erleichtern und den perfekten #Instagram-Moment mit dieser fantastischen Stromschnelle als Kulisse haben kann! Im Anschluss mit dem Boot wieder im Wasser betreten Sie nun den berühmten und verehrten „Bad Place“, eine Stromschnelle der Klasse 5, die mehr als nur ihren Namen verdient hat. Nach dem „Bad Place“ treiben Sie am neu eröffneten „Nile Central Forest Reserve“ entlang; wo die Regierung von Uganda und zahlreiche private Firmen hart daran arbeiten, die natürliche Umwelt und den Lebensraum wiederzubeleben.

Mögliche Aktivität: White Water Rafting

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

16. Tag: Aktivitäten in Entebbe und Heimreise
(F)
Flug über Namibia

Tag 16: Fahrt nach Entebbe & Flughafentransfer
Heute geht es für Sie zurück nach Entebbe. Dort haben wir für Sie ein Tageszimmer im 2Friends Beach Hotel organisiert. Entspannen Sie sich zum Beispiel noch mit einem Cocktail am Pool bis Sie zum Flughafen gebracht werden. Nun verabschieden wir uns von Ihnen und wünschen „tambula bulungi“ – eine gute Reise.

 

Überqueren Sie den „Schwarzen Kontinent“ und lassen Sie Ihren Urlaub Revue passieren, eine eindrucksvolle, unvergessliche Reise durch ein vielseitiges Land. Spätestens jetzt sind Sie sicher, dass Sie Afrika wieder besuchen werden, denn es hat Sie verzaubert. Denken Sie an die Worte von Sir David Livingstone: „Wer einmal von den Wassern Afrikas trank, kehrt immer wieder dorthin zurück …“

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Enthaltene Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Autovermietung Toyota Landcruiser V8 & Landcruiser Hard Top (umfangreiche Autoversicherung mit 10% Selbstbeteiligung, unbegrenzte Kilometerzahl, Mobiltelefon mit lokaler SIM Karte, 24/7 Pannenservice und Straßenkarte, ein Ersatzreifen, Wagenheber und Starthilfekabel)
  • Unterkünfte und Mahlzeiten wie angegeben
  • Reisesicherungsschein

Nicht enthalten

  • alle Flüge, Visa, Reise- und Unfallversicherungen, Trinkgelder und private Ausgaben, Optionale Ausflüge und Aktivitäten, Gorilla & Schimpansen Permits, Eintritt in alle Nationalparks plus Aktivitäten lt. Programm

Impressionen

Termine und Preise

Abreisemonat einschränken
5.3.1. Garantierte Durchführung
Reisestart/Reiseende
01.01.24 -
 31.12.24
Preis im DZ (p. P)
ab 3.450 €
Einzelzimmerzuschlag
930 €
Durchführung
Garantiert
bei 4 Teilnehmern im Land Cruiser V8
Reisestart/Reiseende
01.01.24 -
 31.12.24
Preis im DZ (p. P)
ab 3.540 €
Einzelzimmerzuschlag
930 €
Durchführung
Garantiert
bei 4 Teilnehmern im Land Cruiser Hardtop
Reisestart/Reiseende
01.01.24 -
 31.12.24
Preis im DZ (p. P)
ab 3.610 €
Einzelzimmerzuschlag
930 €
Durchführung
Garantiert
bei 3 Teilnehmern im Land Cruiser V8
Reisestart/Reiseende
01.01.24 -
 31.12.24
Preis im DZ (p. P)
ab 3.740 €
Einzelzimmerzuschlag
930 €
Durchführung
Garantiert
bei 3 Teilnehmern im Land Cruiser Hardtop
Reisestart/Reiseende
01.01.24 -
 31.12.24
Preis im DZ (p. P)
ab 3.990 €
Einzelzimmerzuschlag
930 €
Durchführung
Garantiert
bei 2 Teilnehmern im Land Cruiser V8
Reisestart/Reiseende
01.01.24 -
 31.12.24
Preis im DZ (p. P)
ab 4.200 €
Einzelzimmerzuschlag
930 €
Durchführung
Garantiert
bei 2 Teilnehmern im Land Cruiser Hardtop

Preishinweise

Allgemeine Hinweise

  • Bitte beachten Sie die landesspezifischen Hinweise zum Reiseland sowie die Gesundheits- und Visavorschriften.
  • Eine Malaria Prophylaxe wird empfohlen.
  • Die Reiseroute ist von den Wetterbedingungen vor Ort abhängig und daher flexibel.
  • Entfernungen und Zeitangaben sind circa Werte uns strecken – bzw. witterungsabhängig.
  • Das Angebot ist für mobilitätseingeschränkte Personen allgemein nicht geeignet, bitte sprechen Sie uns für weitere Infos an.

 

Anmerkungen
Bei obigen Ausführungen handelt es sich lediglich um ein Angebot, das erst bei Fixbuchung und Verfügbarkeit der Leistungsträger bestätigt werden kann. Alle im Programm enthaltenen Komponenten bieten wir vorbehaltlich der Verfügbarkeit zur Reisezeit an. Sollten einzelne Unterkünfte und Leistungen nicht buchbar sein, werden wir alles versuchen, möglichst gleich- oder höherwertige Alternativen zu finden. Die Gorilla & Schimpansen Permits sind nicht im Preis enthalten und müssen noch dazu gekauft werden.

Aufpreise pro Person

  • Zuschlag Permit Gorilla Tracking: 676,- € pro Person
  • Zuschlag Permit Schimpansen Tracking: 193,- € pro Person

 

Einreise/Visum
Zur Einreise in Uganda benötigen sowohl deutsche Staatsbürger als auch Österreicher und Schweizer einen Reisepass, der noch mindestens bis 6 Monate nach der Ausreise gültig ist.
Alle Staatsbürger müssen sich vor der Einreise online registrieren, wenn Sie das Visum nicht schon bei Einreise vorweisen können. Die Registrierung kan hier vorgenommen werden.
Die Kosten betragen (US$ 50,00 – Hinweis: meist ist kein Wechselgeld vorhanden, also haben Sie die Summe am besten passend parat, um lange Wartezeiten zu vermeiden).

Fahrzeuginformation

Bei unseren Mietwagenreisen können Sie aus folgenden Mietwagen gegen Aufpreis wählen

Toyota VX 2005 oder Toyota Landcruiser Hardtop

  • Umfangreiche Versicherung mit 10 % Selbstbeteiligung 
  • unbegrenzte Kilometer
  • Klimanlage
  • Mobiltelefon mit lokaler Telefonkarte
  • 24/7 Pannenservice
  • Ein Reserverad, Wagenheber und Starthilfekabel

Ihre Reiseexperten

Haben Sie Fragen zur Reise? Unsere Reiseberater stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Dauer
Reiseziel
Teilnehmer
Reisecode
Preis
ab 16 Tage
Uganda
1-4 Teilnehmer
UGAC-SF16/24
ab € 3450 ,-

Enthaltene Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Autovermietung Toyota Landcruiser V8 & Landcruiser Hard Top (umfangreiche Autoversicherung mit 10% Selbstbeteiligung, unbegrenzte Kilometerzahl, Mobiltelefon mit lokaler SIM Karte, 24/7 Pannenservice und Straßenkarte, ein Ersatzreifen, Wagenheber und Starthilfekabel)
  • Unterkünfte und Mahlzeiten wie angegeben
  • Reisesicherungsschein

Nicht enthalten

alle Flüge, Visa, Reise- und Unfallversicherungen, Trinkgelder und private Ausgaben, Optionale Ausflüge und Aktivitäten, Gorilla & Schimpansen Permits, Eintritt in alle Nationalparks plus Aktivitäten lt. Programm

Aktuelle News

Die National Parks in Uganda
Gorilla Trekking in Uganda ...
Der Kidepo Valley Nationalp...

Über uns

African Dreamtravel bietet Ihnen eine schnelle und professionelle Beratung von unseren Experten für Afrika Safaris und Reisen nach Namibia sowie kompetente Buchungen mit individueller und freundlicher Betreuung von Reiseprofis für Afrika. Wir bieten nur Reisen in das südliche und östliche Afrika – denn wir können nur die Länder in Afrika anbieten die wir durch regelmäßige Besuche kennen. Wir leben und lieben Afrika.

Enthaltene Unterkünfte (oder vergleichbare Unterkünfte)

Uganda
Uganda
Uganda
Uganda
×