African Dreamtravel hat 4,88 von 5 Sternen 281 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Gorilla Trekking in Uganda – Tipps und Informationen

Uganda Reisen, Allgemein

Ein Gorilla Trekking in Uganda – Wichtige Informationen

Ein Gorilla Trekking Abenteuer stellt zweifellos den Höhepunkt jeder Reise nach Uganda und Ruanda dar, da die majestätischen Berggorillas den Hauptanziehungspunkt für zahlreiche Reisende in diese beiden Länder darstellen. In diesem Artikel erhalten Sie wertvolle Informationen über ein Gorilla Trekking in Uganda, um die faszinierenden Gorillas in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, wie Sie eine entsprechende Erlaubnis bekommen und wie wir solche Touren organisieren. Gorilla-Trekking bedeutet, eine Wanderung durch die tropischen Wälder Afrikas zu unternehmen, um die beeindruckenden Berggorillas in freier Wildbahn zu erleben. Sie können ein Gorilla Trekking in Uganda im Rahmen einer Selbstfahrerreise oder einer Privat oder Gruppenreise durch Uganda erleben .

Weiblicher Gorilla in Uganda

Wann ist die beste Zeit, um die Berggorillas in Afrika zu besuchen?

Gorilla-Trekking ist das ganze Jahr über in Uganda, Ruanda und im Kongo möglich. Die optimalen Monate für ein solches Abenteuer sind jedoch Juni, Juli, August, September und Dezember. Der Grund dafür ist, dass in dieser Zeit weniger Niederschlag fällt und die Nationalparks trockener sind, was das Wandern und Beobachten der Gorillas deutlich angenehmer gestaltet. Im Bwindi-Nationalpark liegen die durchschnittlichen Temperaturen das ganze Jahr über bei etwa 11°C/52°F am Morgen und 23°C/73°F am Nachmittag.

  • Januar und Februar: Nebensaison mit geringeren Besucherzahlen. Kaum oder gar keine Niederschläge.
  • März, April und Mai: In diesen Monaten ist mit starken Regenfällen zu rechnen. Die größte Herausforderung während des Trekkings besteht darin, dass die Hänge rutschig sind.
  • Juni, Juli und August: Hochsaison, es ist ratsam, Ihre Genehmigungen rechtzeitig zu erwerben, da sie schnell ausverkauft sind. Die optimale Zeit für eine Gorillasafari in Uganda und Ruanda.

Welchen Anbieter sollte ich für das Gorilla Trekking in Uganda auswählen?

Es gibt zahlreiche Anbieter von Gorilla-Safaris in Uganda und Ruanda. Die Auswahl des Reiseveranstalters hängt von verschiedenen Aspekten ab, wie zum Beispiel dem Preis, der Verfügbarkeit von Gorilla-Genehmigungen, Online-Bewertungen und Empfehlungen auf diversen Webseiten.

Wo sollte ich übernachten?

Die Entscheidung für die beste Safari-Lodge oder Unterkunft hängt von Ihrem Budget und Ihren persönlichen Vorlieben bezüglich Komfort und Service ab. Wo findet man die ideale Übernachtungsmöglichkeit?
Die Entscheidung für die perfekte Safari-Lodge oder Unterkunft hängt von Ihrem Budget ab. Manche Lodges können bis zu 2500 $ kosten, während ein Doppelzimmer bereits für 50 $ erhältlich ist. Faktoren wie Ausstattung, Standort, Verpflegung, Service und vieles mehr spielen hierbei eine Rolle.

Durchschnittliche Preise für Hotels und Lodges:

  • 50 bis 100 $ für preiswerte Unterkünfte
  • 150 bis 200 $ für gehobene Mittelklasse
  • Luxusunterkünfte von 300 bis 2500 $ pro Nacht

Wir buchen Ihnen gerne Ihre Lieblingslodge in der Nähe des Gorilla Trekkings.

Die 5 Top-Gorilla-Safari-Lodges in Uganda:

  • Sanctuary Gorilla Forest Lodge, ab 760 $
  • Chameleon Hills Lodge ab 245,- $
  • Gorilla Height Lodge, ab 700 $
  • Mahogany Springs, ab 240 $
  • Gorilla Safari Lodge, ab 233 $
  • Lake Mulehe Gorilla Lodge, ab 173 $

Wo kann ich Gorillas in freier Wildbahn finden ?

Afrika ist der perfekte Ort, um Gorillas in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Wenn Sie sich fragen, wo Sie Gorillas in Afrika finden können, dann haben Sie Glück! Es gibt mehrere Länder, in denen Sie diese majestätischen Tiere hautnah erleben können. Uganda, Ruanda und der Kongo sind die Hauptziele für Gorilla-Trekking. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es verschiedene Arten von Gorillas gibt, darunter Berg- und Flachlandgorillas. Wir empfehlen Ruanda und Uganda für die Beobachtung von Berggorillas und die Republik Kongo für Flachlandgorillas. Obwohl es möglich ist, Berggorillas auch in der DR Kongo zu sehen, kann es aufgrund der instabilen politischen Lage schwierig sein.

Es gibt jedoch auch einige Missverständnisse darüber, wo Gorillas in Afrika zu finden sind. Einige Touristen glauben, dass man Gorillas auch in Tansania sehen kann, was nicht der Fall ist. Tansania und Kenia sind jedoch großartige Ziele für Safaris und können eine perfekte Ergänzung zu Ihrer Gorilla-Beobachtungstour sein.

Denken wir mal darüber nach, welches Land die optimalste Gelegenheit bietet, um die faszinierenden Berggorillas zu erleben? Vergleichen wir Uganda und Ruanda

Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten, da beide Länder die Heimat der Berggorillas in ihren natürlichen Waldgebieten sind. Es ist jedoch nicht unbedingt sinnvoll, Uganda und Ruanda direkt miteinander zu vergleichen, da Uganda eine größere Vielfalt an Wildtieren aufweist als Ruanda. In Uganda können Sie neben den Berggorillas auch die beeindruckenden Murchison Falls besichtigen oder weitere Primaten im Kibale Forest National Park entdecken. In Bezug auf die Kosten sollten Sie beachten, dass die Gorilla-Permits in Ruanda kürzlich auf 1500 USD pro Person angehoben wurden, während sie in Uganda lediglich 700 USD pro Person betragen.

Mit der Erteilung einer Genehmigung erhalten Sie die Möglichkeit, eine Stunde lang in einer Gruppe von 8 Personen die faszinierenden Berggorillas zu beobachten. Lassen Sie sich nicht von den Kosten abschrecken, denn Ihre Investition trägt zum Schutz und Erhalt der Berggorillas bei. Als Gegenleistung erhalten Sie die einmalige Gelegenheit, eine Stunde lang inmitten dieser beeindruckenden Tiere zu verbringen und ihre Gesellschaft zu genießen.

Bedenken Sie also bei Ihrer Entscheidung, welches Land Ihnen die besten Voraussetzungen bietet, um die Berggorillas in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben und gleichzeitig einen Beitrag zu ihrer Erhaltung zu leisten.

Checkliste für das Gorilla Trekking in Uganda :

  • Wasserdichte Wanderstiefel oder Trekking-Schuhe
  • Tagesrucksack
  • Insektenschutz
  • Leichter Regenschutz
  • Regencape
  • Fotokamera
  • Fernglas
  • Abgefülltes Wasser
  • Handschuhe, z.B. alte Gartenhandschuhe
  • Lange Hosen oder Beinkleider
  • Lange Strümpfe oder Stulpen ( rote Ameisen sind fies )
  • Energieriegel oder Snacks

Wie anspruchsvoll ist das Gorilla Trekking?

Wanderung zu den Gorillas durch den UrwaldDas Gorilla Tracking in Uganda wird mit einer Schwierigkeitsskala von 50 bis 100 eingestuft. Wenn Sie ein Gorilla Trekking im Rahmen einer Uganda Reise buchen haben Sie bei uns die Möglichkeit das wir oft im Vorfeld schon bestimmen können welche Gorilla Gruppen Sie besuchen und demnach wie hoch die körperliche Anstrengung ist.

Es gibt zahlreiche Faktoren, die den Schwierigkeitsgrad des Gorilla-Trekkings beeinflussen. Der wichtigste Faktor ist Ihre körperliche Verfassung. Andere Faktoren sind die Wetterlage und das Gewicht Ihres Gepäcks. Sie können nach einer Gorillagruppe fragen, die Ihrem Fitnesslevel entspricht. Ein Gepäckträger ist empfehlenswert. Gorilla-Trekking ist nicht übermäßig schwierig, selbst Personen in ihren 60ern und 70ern haben es bei uns bereits erfolgreich absolviert.

Richtlinien für Gorilla Beobachtungen nach Covid-19 für Besucher

Da diese Primaten 98% unserer DNA aufweisen, besteht die Möglichkeit, dass Gorillas sich mit dem Corona-Virus infizieren können. Gorillas sind anfällig für Influenza und andere über die Luft übertragbare Erkrankungen, weshalb Covid-19 eine erhebliche Gefahr für das Fortbestehen der Gorillas darstellt.

  • Bewahren Sie einen Sicherheitsabstand von mindestens 7 Metern zu den Gorillas.
  • Das Mindestalter für Teilnehmer beträgt 15 Jahre.
  • Die Beobachtungszeit der Gorillas ist auf 1 Stunde begrenzt.
  • Das Tragen von Gesichtsmasken ist unerlässlich.
  • Niesen vermeiden, wenn möglich.
  • Desinfektionsmaßnahmen und weitere Schutz- und Hygienevorschriften einhalten.

Haben Sie schon einmal von der Gorilla Habituation gehört?

Die Gorilla Habituation beinhaltet das Trainieren von wilden Gorillas, um sie an die Anwesenheit von Menschen zu gewöhnen. Wissenschaftler und Parkwächter führen diese Schulung über einen Zeitraum von drei Jahren durch. Während dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, sich der Gruppe aus Forschern und Parkrangern anzuschließen. Es sind jedoch nur vier Besucher pro Trainingseinheit zugelassen, was dieses Erlebnis zu etwas ganz Besonderem macht. Die Kosten für die Teilnahme an der Gorilla Habituierung betragen 1.500 US-Dollar pro Person und Tag. Das Aufregendste daran ist, dass Sie aktiv am Prozess der Gewöhnung der Gorillas teilnehmen können!

So erhalten Sie ein Permit für ein Gorilla Trekking in Uganda

Das Gorilla Trekking in Uganda findet hauptsächlich im Bwindi Impenetrable National Park und im Mgahinga National Park statt. Allerdings sind die Gorillas im Mgahinga-Nationalpark seltener anzutreffen, weshalb der Großteil der Genehmigungen für den Bwindi-Nationalpark ausgestellt wird. In Uganda beträgt der Preis für eine solche Gorilla-Genehmigung 700 US-Dollar. Früher gab es in den Monaten April, Mai und November vergünstigte Genehmigungen für 450 US-Dollar, doch dieses Angebot existiert mittlerweile nicht mehr. Täglich begeben sich etwa 72 Menschen nach Bwindi, um die Gorillas zu beobachten, wobei lediglich 8 Personen eine Gorillafamilie besuchen dürfen.

Wir raten Ihnen eindringlich, Ihr Gorilla-Trekking-Permit im Vorfeld über uns zu buchen, um mögliche Probleme zu vermeiden. Der häufigste Fehler besteht darin, eine Gorillafamilie zu buchen, die weit von Ihrer Unterkunft entfernt ist. Die Wege nach Bwindi und innerhalb der verschiedenen Regionen können aufgrund der Abgeschiedenheit des Gebietes oft komplex und verwirrend sein.

Schlafender Gorilla beim Gorilla Trekking

Fazit:

Wir hoffen das wir Ihnen mit diesem Beitrag interessante Informationen zum Gorilla Trekking in Uganda an die Hand geben konnten. Wenn Sie eine Reise nach Uganda planen und ein Gorilla Trekking durchführen möchten stehen unsere Uganda Experten gerne jederzeit zur Verfügung.

Aktuelle News

Die National Parks in Uganda
Gorilla Trekking in Uganda ...
Der Kidepo Valley Nationalp...

Uganda Reisen

exkl. FlugSelbstfahrerreisen in Afrika
Harald Braun
UGAC-SF21/24
Die große Runde zu den Highlights in Uganda
  • Lake Mburo National Park
  • Queen Elizabeth National Park
  • Murchinson Falls
  • Budongo Regenwald
  • Kibale Forest
  • Sipi Falls
  • Kidepo Nationalpark
  • Schimpansen/Gorilla Tracking (opt. g.A.)
 ab 3.370 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in Afrika
Uganda-Selbstfahrereisen-6.jpg
UGAC-SF10b/24
Die Primatentour in Uganda
  • Entebbe
  • Kibale Forest Nationalpark
  • opt. Schimpansen Tracking
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • opt. Gorilla Tracking
  • opt. Golden Monkey Tracking
  • Lake Mburo Nationalpark
 ab 1.510 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in Afrika
Uganda-Selbstfahrereisen-1.jpg
UGAC-SF10a/24
Die Primatentour in Uganda
  • Inkl. Mietwagen
  • Kibale Forest Nationalpark
  • opt. Schimpansen Tracking
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • opt. Gorilla Tracking a.W.
  • opt. Golden Monkey Tracking
  • Lake Mburo Nationalpark
 ab 1.580 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in Afrika
Uganda-Selbstfahrereisen-3.jpg
UGAC-SF10/24
Die Primatentour in Uganda
  • Entebbe
  • Kibale Forest Nationalpark
  • opt. Schimpansen Tracking
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • opt. Gorilla Tracking
  • opt. Golden Monkey Tracking
  • Lake Mburo Nationalpark
 ab 3.160 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in Afrika
Uganda-Reisen.jpg
UGAC-SF15a/24
Erleben Sie Uganda mit Ihrem Mietwagen
  • Kampala
  • Lake Mburo National Park
  • Kibale Forest Nationalpark
  • Queen Elizabeth National Park
  • Murchinson Falls Nationalpark
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • opt. Gorilla/Schimpansen Tracking
 ab 2.262 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in Afrika
Uganda-Selbstfahrereisen-4.jpg
UGAC-SF15/24
Erleben Sie Uganda mit einzigartigen Unterkünften
  • Entebbe
  • Lake Mburo National Park
  • Kibale Forest Nationalpark
  • Queen Elizabeth National Park
  • Murchinson Falls Nationalpark
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • opt. Gorilla/Schimpansen Tracking
 ab 4.730 €
exkl. FlugPrivatreiseStartseite
Harald Braun
UGAC-PR14/24
Erleben Sie die Highlights in Uganda mit Ihrem privatem Guide
  • Murchison Falls National Park
  • Lake Albert
  • Kibale Forest National Park
  • Queen Elizabeth National Park
  • Lake Mutanda / Lake Mburo NP
  • Gorilla Tracking gegen Aufpreis
  • Schimpansen Tracking gegen Aufpreis
 ab 3.090 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in AfrikaWanderreise
Uganda-Reisen2.jpg
UGAC-SF16/24
Erleben Sie die Perle Afrikas auf dieser Selbstfahrerreise
  • Kibale Forest Nationalpark
  • Besteigung des Rwenzoris
  • Queen Elizabeth Nationalpark
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mburo Nationalpark
  • Vulkanbesteigung des Mt. Sabinyo
  • Wild Water Rafting
  • opt. Schimpansen/Gorilla Tracking
 ab 3.450 €
exkl. FlugPrivatreise
uganda fotos (93 von 95).jpg
UGAC-PR16b/24
Erleben Sie Uganda mit Ihrem privatem Guide
  • Ziwa Rhino Sanctuary
  • Kidepo Valley NP
  • Murchison Falls Nationalpark
  • Kibale Forest NP Queen Elizabeth NP
  • Ishasha Sektor
  • Bwindi Forest
  • Lake Mburo
 ab 3.290 €
exkl. FlugPrivatreiseWanderreise
Uganda-Reisen4.jpg
UGAR15/24
Erleben Sie die Perle Afrikas auf dieser Aktivreise
  • Kibale Forest Nationalpark
  • Rwenzori Nationalpark
  • Queen Elizabeth Nationalpark
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Rwenzori-Gebirge
  • 7 Tage Rwenzori-Trekking
  • Erklimmen Sie die Margherita Spitze (5109 m)
  • Gorilla/Schimpansen-Tracking (opt. g.A.)
 ab 3.707 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in Afrika
15 Tage Uganda Selbstfahrerreise
UGAC-SF15b/24
Erleben Sie Uganda bei dieser Budgetreise mit Ihrem Mietwagen
  • Entebbe
  • Lake Mburo / Kibale Forest
  • Queen Elizabeth NP / Murchinson Falls NP
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • opt. Gorilla/Schimpansen Tracking
 ab 1.680 €
exkl. FlugGruppenreiseTop Angebot
alt=" 12 Tage Uganda Gruppenreise - Die Perle Afrikas"
UGAC-GR12/24
Erleben Sie als Gruppe das Land im Herzen Afrikas
  • Murchison Falls Nationalpark
  • Kibale Forest Nationalpark
  • Queen Elizabeth Nationalpark
  • Ishasha
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • Lake Mburo Nationalpark
  • Schimpansen/Gorilla Tracking optional gegen Aufpreis
 ab 3.500 €
wird geladen...

Ihre Afrika Traumreise

×