African Dreamtravel hat 4,88 von 5 Sternen 284 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Die beste Reisezeit für Uganda Reisen

Giraffen in Uganda

Beste Reisezeit für Uganda – die Perle Afrikas

Uganda liegt in der Mitte Afrikas am Äquator. Dennoch herrscht in dem Land ein gemäßigtes tropische Klima vor, denn in Uganda ist geprägt von Gebirgen und Bergmassiven. Diese Höhenlage sorgt trotz der Nähe zum Äquator für angenehme Temperaturen. Dies drückt sich dadurch aus, dass es im Jahresverlauf kaum Schwankungen in der Temperatur gibt. Die Werte liegen am Tag zwischen 25 und 30 Grad Celsius. In der Nacht sinken sie auf bis zu sieben Grad Celsius. Dies ist jedoch von der Lage der Messstation abhängig. Je höher die Lage ist, desto niedrigere Nachttemperaturen werden gemessen.Wie in allen Ländern Afrikas, die auf der Südhalbkugel gelegen sind, gibt es auch in Uganda eine Regenzeit, die sich mit einer längeren Trockenperiode abwechselt. Während der europäischen Sommermonate herrscht in Uganda ein trockenes Klima vor, das auch als Südwinter bezeichnet wird. Dies ist die beste Reisezeit für Uganda, denn die Temperaturen sind angenehm und Sie müssen während Ihres Aufenthalts nur mit wenigen Regentagen rechnen. Auch die Luftfeuchtigkeit wird von Europäern als angenehm empfunden. Sie ist vor allem während der Trockenzeit deutlich niedriger als in anderen afrikanischen Ländern, was ebenfalls durch die Höhenlagen des Landes bedingt ist. Die schwüle Luft und die große Hitze empfinden Sie allenfalls, wenn Sie sich in der Nähe eines großen Sees aufhalten.

Ihre Reiseexperten

Haben Sie Fragen zur Reise? Unsere Reiseberater stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Kurzinformationen zur besten reisezeit für Uganda

Die besten Reisemonate in vielen Gebieten

Ideal sind Trockenperioden von Ende November bis Februar/März und Juni bis September ( Dezember und Januar ist Hochsaison in Uganda )

Die Regenzeit ist März und April sowie Oktober bis Mitte November. Da ist Uganda auch schön, allerdings sollte man aufgrund der Wettersituation und der schnell einsetzenden Regenschauern nicht als Selbstfahrer unterwegs sein.

Zwei Trockenperioden in Uganda

Aufgrund der Höhenlage werden in Uganda zwei Trockenperioden unterschieden. Eine liegt in den Monaten des Südsommers zwischen Dezember und Februar und ist für ein afrikanisches Land etwas ungewöhnlich. Die zweite Trockenperiode zwischen Juni und August ist dafür etwas kürzer als in anderen afrikanischen Ländern, in denen oftmals der gesamte Südwinter als Trockenperiode eingestuft wird.In Uganda gibt es auch während der Trockenzeit regelmäßig Niederschläge. Die Menge ist jedoch deutlich geringer als während der Regenzeit. Außerdem müssen Sie in der Regel nicht mit Stürmen oder heftigen Gewittern rechnen. Die Niederschläge sind während der Trockenzeit kurz. Sie können heftig niedergehen, danach scheint aber die Sonne wieder und Sie haben die Möglichkeit, Ihre geplanten Unternehmungen fortzusetzen. Die beste Reisezeit für Uganda liegt somit in den Monaten der beiden Trockenperioden. Anders als in anderen afrikanischen Ländern haben Sie bei einer Urlaubsplanung für Uganda die Möglichkeit, dem deutschen Winter zu entfliehen, weil es zwischen Dezember und Februar nicht so häufig regnet. Sie sollten jedoch wissen, dass es in diesen Monaten recht heiß ist, da auf der Südhalbkugel Sommer ist.

Regenzeit in Uganda

Aufgrund der Höhenlage des Landes und der Nähe zum Äquator ist die Regenzeit in Uganda recht kurz. Den April sollten Sie nach Möglichkeit als Reisemonat meiden, denn in diesen Wochen fällt im Jahresmittel der meiste Niederschlag. Wenn Sie allerdings in den Nordosten von Uganda reisen möchten, können Sie eine Tour auch für den April planen. Während des ganzen Jahres liegt die Niederschlagsmenge dort nur bei 500 mm. In den andere Landesteilen sind es zwischen 1.000 und 1.500 mm. Ausnahmen gibt es in den Regionen rund um den Victoriasee und im Bereich des Ruwenzori-Gebirges. Dort werden jährliche Niederschlagsmengen gemessen, die zwischen 2.000 und 3.000 mm liegen.Die Regenzeit ist März und April sowie Oktober bis Mitte November. Da ist Uganda auch schön, allerdings sollte man aufgrund der Wettersituation und der schnell einsetzenden Regenschauern nicht als Selbstfahrer unterwegs sein.. In dieser Zeit sollten Sie Ihre Reise nur dann planen, wenn häufigere Regenperioden Ihre Reiseplanung nicht sehr stark beeinträchtigen.

Beste Reisezeit für Uganda

Uganda gehört zu den afrikanischen Ländern, die sie aufgrund ihrer besonderen Lage ganzjährig bereisen können. Letztlich kommt es auf das Reiseziel an. Die Region rund um den Victoriasee kann auch in der Regenzeit sehr reizvoll sein, denn der See führt viel Wasser und die Natur zeigt eine beeindruckende Vegetation. Möchten Sie hingegen die Nationalparks kennenlernen, in denen die Tiere noch in ihren natürlichen Lebensräumen leben, ist es empfehlenswert, die Reise zwischen Juli und September zu planen. In dieser Zeit ist es in Uganda nicht so heiß und es regnet nicht so häufig. Da auf der Südhalbkugel jedoch Winter ist, sollten Sie sich auf kühle Nächte einstellen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie eine mehrtägige Safari planen und in einem Zelt übernachten möchten.Unterschätzen Sie auch die Regenzeit nicht. Ein tropischer Regenguss kann so ergiebig sein, dass Teile der Region für Stunden oder sogar Tage nicht befahren werden können. Dies ist für die Bevölkerung ganz normal. Ihre Reiseplanung könnte es jedoch negativ beeinflussen. In den deutschen Wintermonaten Dezember bis Februar ist eine Reise nach Uganda für Sie empfehlenswert, wenn hohe Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius für Sie kein Problem sind. Mit starken Niederschlägen werden Sie in diesen Monaten nur sehr selten konfrontiert.

Uganda Reisen

14 Reisen
exkl. FlugGruppenreiseTop Angebot
alt=" 12 Tage Uganda Gruppenreise - Die Perle Afrikas"
UGAC-GR12/24
Erleben Sie als Gruppe das Land im Herzen Afrikas
  • Murchison Falls Nationalpark
  • Kibale Forest Nationalpark
  • Queen Elizabeth Nationalpark
  • Ishasha
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • Lake Mburo Nationalpark
  • Schimpansen/Gorilla Tracking optional gegen Aufpreis
 ab 3.500 €
exkl. FlugPrivatreiseWanderreise
Uganda-Reisen4.jpg
UGAR15/24
Erleben Sie die Perle Afrikas auf dieser Aktivreise
  • Kibale Forest Nationalpark
  • Rwenzori Nationalpark
  • Queen Elizabeth Nationalpark
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Rwenzori-Gebirge
  • 7 Tage Rwenzori-Trekking
  • Erklimmen Sie die Margherita Spitze (5109 m)
  • Gorilla/Schimpansen-Tracking (opt. g.A.)
 ab 3.920 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in AfrikaWanderreise
Uganda-Reisen2.jpg
UGAC-SF16/24
Erleben Sie die Perle Afrikas auf dieser Selbstfahrerreise
  • Kibale Forest Nationalpark
  • Besteigung des Rwenzoris
  • Queen Elizabeth Nationalpark
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mburo Nationalpark
  • Vulkanbesteigung des Mt. Sabinyo
  • Wild Water Rafting
  • opt. Schimpansen/Gorilla Tracking
 ab 3.450 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in Afrika
Uganda-Selbstfahrereisen-4.jpg
UGAC-SF15/24
Erleben Sie Uganda mit einzigartigen Unterkünften
  • Entebbe
  • Lake Mburo National Park
  • Kibale Forest Nationalpark
  • Queen Elizabeth National Park
  • Murchinson Falls Nationalpark
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • opt. Gorilla/Schimpansen Tracking
 ab 4.730 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in Afrika
Uganda-Reisen.jpg
UGAC-SF15a/24
Erleben Sie Uganda mit Ihrem Mietwagen
  • Kampala
  • Lake Mburo National Park
  • Kibale Forest Nationalpark
  • Queen Elizabeth National Park
  • Murchinson Falls Nationalpark
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • opt. Gorilla/Schimpansen Tracking
 ab 2.262 €
exkl. FlugSelbstfahrerreisen in Afrika
Uganda-Selbstfahrereisen-3.jpg
UGAC-SF10/24
Die Primatentour in Uganda
  • Entebbe
  • Kibale Forest Nationalpark
  • opt. Schimpansen Tracking
  • Bwindi Impenetrable Nationalpark
  • Lake Mutanda
  • opt. Gorilla Tracking
  • opt. Golden Monkey Tracking
  • Lake Mburo Nationalpark
 ab 3.160 €
wird geladen...

Häufig gestellte Fragen

Welche Impfungen brauche ich bei einer Uganda Reise ?

Die wichtigsten Impfungen sind:

1. Gelbfieber: Eine Gelbfieber-Impfung ist für alle Reisenden ab dem 9. Lebensmonat vorgeschrieben und muss mindestens 10 Tage vor der Einreise erfolgen.

2. Hepatitis A: Die Hepatitis-A-Impfung wird allen Reisenden empfohlen, da das Virus durch verunreinigtes Wasser oder Nahrungsmittel übertragen werden kann.

3. Typhus: Auch eine Typhus-Impfung ist ratsam, da diese bakterielle Infektion ebenfalls durch kontaminiertes Essen oder Trinkwasser verbreitet wird.

4. Meningokokken-Meningitis: Diese Erkrankung tritt besonders während der Trockenzeit auf und kann tödlich verlaufen – deshalb sollte man sich unbedingt impfen lassen!

5. Tollwut: Wenn Sie längere Zeit in ländlichen Gebieten Ugandas unterwegs sind oder Kontakt mit Tieren haben könnten (z.B Affen), sollten Sie auch eine Tollwutimpfung erwägen.

Es ist außerdem sinnvoll sicherzustellen dass Ihre Standardimpfungen wie Tetanus-Diphtherie-Polio aktuell gehalten werden. Bitte beachten sie jedoch immer individuelle Unterschiede bei den Empfehlungen von Ärzten sowie speziell angepasste Bedürfnisse anhand Ihrer persönlichen Gesundheitsgeschichte!

Ist eine Gelbfieber Impfung Pflicht ?

Die Einreise nach Uganda erfordert eine Gelbfieber Infung. Insbesondere in ländlichen Gebieten Ugandas ist das Risiko einer Infektion hoch. Die gute Nachricht: Die Gelbfieber Impfung schützt zuverlässig vor der Krankheit und ist zudem sehr gut verträglich. Sie gehört daher zu den wichtigsten Schutzmaßnahmen für Reisende nach Uganda. Um sich impfen lassen zu können, sollten Interessierte mindestens 10 Tage vor Abreise einen Termin beim Hausarzt oder einem Tropenmediziner vereinbaren. Dieser klärt auch darüber auf, ob weitere Impfungen notwendig sind – etwa gegen Hepatitis A/B oder Typhus.

Brauche ich ein Visum für Uganda ?

Wenn Sie planen, nach Uganda zu reisen, benötigen Sie  ein Visum.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass es relativ einfach ist, ein Visum für Uganda zu erhalten. Es gibt verschiedene Arten von Visa für Uganda: das Touristenvisum (für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen), das Geschäftsvisum und das Transitvisum. Der Antragsprozess kann online oder persönlich bei der ugandischen Botschaft in Ihrem Heimatland erfolgen.

Um den Prozess so reibungslos wie möglich zu gestalten, sollten Sie sicherstellen, dass alle erforderlichen Dokumente vorliegen und vollständig ausgefüllt sind. Dazu gehören Ihr Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens sechs Monaten ab dem Datum Ihrer Einreise sowie eine Kopie Ihres Flugtickets oder Ihrer Reservierung. Die Kosten für ein Touristen-Visa betragen $50 USD pro Person (Stand Januar 2021). Bitte beachten Sie das Sie eine Gelbfieber Impfung für Uganda benötigen.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Ugandas Nationalparks zu entdecken?

Uganda hat einige der besten Nationalparks Afrikas wie den Murchison Falls National Park, Queen Elizabeth National Park oder Bwindi Impenetrable Forest – Heimat der Berggorillas!

Welche Sprachen werden in Uganda gesprochen?

In Uganda werden über 40 verschiedene Sprachen gesprochen, darunter Englisch, Swahili und Luganda.

Ist Uganda gefährlich

Uganda ist ein wunderschönes afrikanisches Land, das vor allem für seine atemberaubende Natur und seine lebendige Kultur bekannt ist. Die Menschen in Uganda sind sehr freundlich und hilfsbereit und es gibt keine Anzeichen dafür, dass das Land gefährlich ist. Im Gegenteil: Uganda ist ein perfekter Ort für einen entspannten Urlaub.

Welches Fahrzeug brauche ich bei einer Selbstfahrerreise in Uganda

Zunächst einmal hängt die Wahl des Fahrzeugs davon ab, wo genau man in Uganda unterwegs ist und was man vorhat. Wenn Sie beispielsweise nur in der Stadt unterwegs sind, dann reicht ein kleiner Mietwagen vollkommen aus.

Wenn Sie jedoch planen, durch das Land zu fahren oder einen Nationalpark zu besuchen, sollten Sie sich für ein robustes 4×4 Allradfahrzeug entscheiden. Die Straßen können holprig und uneben sein – insbesondere während der Regenzeit – daher ist es wichtig sicherzustellen dass Ihr Auto genug Bodenfreiheit hat um problemlos über Unebenheiten hinwegzukommen.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auswahl eines geeigneten Autos ist natürlich die Größe Ihrer Gruppe bzw Ihres Gepäcks: wenn sie mit einer größeren Anzahl an Personen oder viel Gepäck reisen müssen sie entsprechend mehr Platz im Auto haben. Unabhängig vom gewählten Fahrzeugtyp empfehlen wir dringend darauf achten dass das Auto immer gut gewartet wird bevor es losgeht – denn Pannenhilfe kann gerade außerhalb der stärker bevölkerten Gebiete schwieriger werden!

Ihre Afrika Traumreise

×